09.06.2022 | Presseinfo Nr. 38

Ausbildung in Teilzeit

Informationsveranstaltung am 14. Juni im Kieler BiZ

„Junge Frauen und Männer wünschen sich zunehmend, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Oftmals haben sie aber gerade erst den Schulabschluss in der Tasche und noch keine Ausbildung beginnen können. Eine abgeschlossene Lehre ist dann umso wichtiger. Sie erleichtert, einen Arbeitsplatz zu finden und das finanzielle Auskommen der jungen Familie zu sichern. Gleiches gilt natürlich auch für junge Menschen, die wegen der Elternschaft oder der Pflege von Angehörigen ihre Lehre haben abbrechen müssen. Die Lösung kann dann in allen diesen Fällen eine Teilzeitausbildung sein,“ berichtet Miriam Knodel, Beauftragte für Chancengleichheit (BCA) der Agentur für Arbeit Kiel aus ihren Erfahrungen in Beratungsgesprächen. 

Gemeinsam mit Fee Vanessa Burmester, BCA im Jobcenter Kiel, und Maike Stüven, Beraterin bei der Industrie- und Handelskammer zu Kiel, bietet sie deshalb am 14. Juni von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr im Berufsinformationszentrum der Kieler Arbeitsagentur, Adolf-Westphal-Straße 2, 24143 Kiel eine Informationsveranstaltung für interessierte Frauen und Männer aber auch für Betriebe in der Landeshauptstadt an.

„Wir sprechen mit dieser Veranstaltung erstmals auch ganz bewusst Betriebe in der Region an. Ausbildung in Teilzeit erschließt ihnen eine neue Zielgruppe, wenn es um die Gewinnung künftiger Fachkräfte geht“, so Knodel weiter.

Wie das geht, was bei der Ausbildung zu beachten ist und wie eine Ausbildung in Teilzeit für die/den Auszubildenden und den Betrieb zum Gewinn wird, darüber informieren die Expertinnen in ihrer Veranstaltung. 

Eine verbindliche Anmeldung per Telefon oder E-Mail kann unter 0431-709 1118 bzw. Kiel.bca@arbeitsagentur.de  (Frau Knodel) oder 0431-709 1904 Jobcenter-kiel.bca@jobcenter-ge.de  (Frau Burmester) erfolgen.