06.05.2022 | Presseinfo Nr. 16

Damit der berufliche Neuanfang gelingt

Am bundesweiten Diversity-Tag am 7. Juni bieten Caritasverband und Arbeitsagentur einen Beratungstag zur Anerkennung ausländischer Berufs- und Bildungsqualifikationen an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ob Flüchtlingswellen oder Zuwanderung: Migrant*innen, die auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß fassen wollen, stehen früher oder später vor der Frage, welchen Wert das Wissen hat, das sie aus ihren Heimatländern mitbringen. Zwar können sie meist nicht einfach dort weitermachen, wo sie in ihrem früheren Arbeitsleben aufgehört haben, es gibt aber durchaus Qualifikationen, die in Deutschland anerkannt werden.

Wie das geht, welche Chancen sich im Einzelfall eröffnen und welche Lücken womöglich geschlossen werden müssen, darüber beraten der Caritasverband Koblenz und die Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen am bundesweiten Diversity-Tag am Dienstag, 7. Juni. Von 10 bis 11.30 Uhr ist in der Arbeitsagentur eine Gruppenveranstaltung geplant (Rudolf-Virchow-Straße 5, Raum Rhein/Mosel, 1. Stock) geplant, an der Interessierte auch per Video (Skype) teilnehmen können.

Zwischen 12 und 15 Uhr finden vor Ort Einzelberatungen statt. Wer ein individuelles Gespräch wünscht, sollte nach Möglichkeit alle wichtigen Unterlagen – wie Ausweise, Zeugnisse, Diplome, Lebenslauf, gegebenenfalls Übersetzungen – mitbringen. 

Eingeladen sind Zugewanderte und Geflüchtete, aber zum Beispiel auch Menschen, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit Flüchtlingen beschäftigen und deshalb informieren wollen.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung bis zum 1. Juni unbedingt erforderlich:
Koblenz-Mayen.BCA@arbeitsagentur.de
Einwahldaten zur Videoteilnahme werden nach Anmeldung versandt.

Fragen zur Veranstaltung: 0261 - 13 90 65 13.

Hintergrund

Der „Deutsche Diversity Tag“ ist eine Initiative der Charta der Vielfalt, unter anderem gefördert durch IQ. Mit dem Aktionstag beteiligen sich die Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen und Caritasverband Koblenz als Partner des IQ Netzwerks Rheinland-Pfalz an der weitergehenden Erschließung, Einbeziehung und Förderung der Potenziale und Kompetenzen von Menschen mit Migrationshintergrund, um Zuwanderung und Vielfalt für die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft aktiv mitzugestalten.

Das Projekt „IQ Rheinland-Pfalz Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Koblenz“ beim Caritasverband Koblenz e.V. wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Förderprogramm IQ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab.