01.04.2021 | Presseinfo Nr. 16

Digitale Nachwuchsgewinnung: Damit die Zukunft nach Corona sicher ist

Arbeitsagentur und vem.die arbeitgeber unterstützen
Ausbildungsbetriebe mit Online-Veranstaltung

Die Corona-Krise hat auch den Ausbildungsmarkt fest im Griff. Geschäfte und Lokale sind seit Wochen geschlossen, bangen um ihre Zukunft und scheuen sich in dieser Situation, überhaupt Auszubildende einzustellen. Andere Unternehmen müssen die gewohnten Abläufe an Hygienekonzepte und Kontaktbeschränkungen anpassen. Vorstellungsgespräche und Praktika können nicht wie gewohnt durchgeführt werden - oder fallen komplett aus. Aber: Die Zukunft nach Corona hängt für die meisten Betriebe auch davon ab, ob sie über die benötigten Fachkräfte verfügen.

Die Arbeitsagentur Koblenz-Mayen und der Arbeitgeberverband vem.die arbeitgeber haben deshalb für Dienstag, 27. April, eine Onlineveranstaltung organisiert, die Firmenchefs, Personalleitern und Ausbilder*innen „Digitale Wege der Nachwuchsgewinnung“ aufzeigen soll. Zwischen 14 und 15.30 Uhr stellen sie via Microsoft-Teams unter anderem pfiffige Beispiele aus der Praxis vor, geben Tipps zur medialen Firmenpräsentation und erklären MEBerufe-Streams, den Corona-konformen Ersatz für den beliebten InfoTruck der Metall- und Elektrobranche. Außerdem beantworten sie die Frage, wie ein digitales Vorstellungsgespräch oder gar ein virtuelles Praktikum ablaufen kann. Und es geht um die Sichtweise und die Nöte der jugendlichen Bewerber und die Möglichkeit, dieses Wissen bei der Nachwuchsgewinnung in die eigene Strategie einzubinden.   

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung per E-Mail an: pott@vem.diearbeitgeber.de