12.03.2019 | Presseinfo Nr. 11

Blick hinter die Kulissen der Kölner Arbeitsagentur

Freie Plätze für den Girls‘Day und den Boys‘Day am 28. März

Am 28. März 2019 findet der Girls‘Day und der Boys‘Day, der Mädchen und Jungen-Zukunftstag statt. Das ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen und Schüler weltweit. Mädchen und Jungen ab Klasse 8 schnuppern an diesem Tag in Berufe hinein, in denen ihr eigenes Geschlecht unterrepräsentiert ist.

Die Agentur für Arbeit Köln zeigt Mädchen den Beruf der Fachinformatikerin (Systemintegration). Über 11.000 PC-Arbeitsplätze an 227 Standorten betreut der regionale IT-Service.  Etwa 45 Beschäftigte sorgen dafür, dass Rechner, Drucker und Telefonanlagen funktionieren. Am Girls’Day werden die Teilnehmerinnen Rechner zusammenbauen, ein Netzwerk aufbauen und mit „Kara“ programmieren lernen. Mädchen ab Klasse 8 auf dem Weg zum Abitur oder Fachabitur können sich anmelden unter www.girls-day.de/.

Wie arbeiten wir in der Zukunft? Wie digital ist die Agentur für Arbeit unterwegs? Wie kommen die richtigen Leute an den richtigen Job? Jungs, die sich für arbeits- und sozialpolitische Themen interessieren, lernen den Beruf des Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen kennen. Azubis der Agentur für Arbeit stellen ihre abwechslungsreiche Ausbildung vor. Jungs ab der 8. Klasse melden sich an unter www.boys-day.de/.

Wer vorab noch Fragen hat, kann sich bei Agnes Metz, der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, melden unter Telefon 0221 9429 5400 oder per E-Mail unter koeln.bca@arbeitsagentur.de .