Bildungszielplanung der Agentur für Arbeit Köln und des Jobcenter Köln

Hier finden Sie die gemeinsame Bildungszielplanung der Agentur für Arbeit Köln und des Jobcenters Köln für das Jahr 2020 sowie aktuelle Hinweise.
 

Bildungszielplanung der Agentur für Arbeit Köln

Die Bildungszielplanung 2020 richtet sich nach den rechtlichen Rahmenbedingungen des SGB III.

Vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel richtet sich die Bildungszielplanung zum einen an arbeitslose Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als auch an Arbeitgeber, die im Zuge der Digitalisierung und des Fachkräftemangels ihre Mitarbeiter nach dem Qualifizierungschancengesetz schulen lassen möchten.

Die Digitalisierung und die gesellschaftliche Veränderung vollzieht sich schneller, vernetzter, unmittelbarer und individueller. Hier gilt es, sich den Herausforderungen des Arbeitsmarktes zu stellen.

Entscheidungen über Förderungen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten der §§ 81 SGB III ff. sind ausschließlich im Rahmen der Beratungsgespräche mit den Fachkräften der Agentur für Arbeit möglich und stehen im unmittelbaren Kontext mit den individuellen Zielvereinbarungen und den vereinbarten Strategien der Integration.

Die Agentur für Arbeit Köln behält sich vor, Bildungsziele, Qualifizierungsinhalte und Kapazitäten für Bildungsgutscheine den laufenden arbeitsmarktlichen Entwicklungen anzupassen.

Für abschlussorientierte Weiterbildungen und arbeitsplatznahe individuelle Bedarfe soll ein Bildungsangebot bereitgestellt werden, das einen signifikanten Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfs in den Branchen und Berufsfeldern leistet. Die Förderung erfolgt daher in Berufen und Branchen, die Arbeitskräfte aufnehmen können.

„Umschulungen“ – d.h. eine langfristig angelegte berufliche Neuorientierung in anerkannten Ausbildungsberufen – werden für den Personenkreis SGB III auch weiterhin gefördert. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen, der angestrebten langfristigen Integrationswirkung und dem Verbleib des Umschülers im Zielberuf werden – wie in den Vorjahren – auch im Jahr 2020 Umschulungen als betriebliche Umschulungen sowie bei einem Träger unter den in der Bildungszielplanung genannten Bedingungen gefördert.

Bei der Ausgabe der Bildungsgutscheine wird die Agentur für Arbeit Köln auch unter den Gesichtspunkten der Wirtschaftlichkeit und Effektivität eine Auswahl treffen, die für die Gesamtheit der zu fördernden Personen eine effiziente Nutzung der Ressourcen erwarten lässt.

Bildungszielplanung des Jobcenter Köln

Die Bildungszielplanung richtet sich an Kunden/innen aus dem Rechtskreis des Sozialgesetzbuches - Zweites Buch (SGB II), das heißt an Arbeitslosengeld II Beziehende.
Entscheidungen über Förderungen im Rahmen des § 16 Absatz 1 SGB II i.V.m. den §§ 81ff SGB III sind ausschließlich durch Fachkräfte des Jobcenters Köln möglich. Grundlage für diese Entscheidung sind Beratungsgespräche mit den Kunden/innen, in denen individuelle Zielvereinbarungen zur Integration in den Arbeitsmarkt abgeschlossen werden.

Die Bildungszielplanung wird laufend aktualisiert. Das Jobcenter Köln behält sich vor, Bildungsziele, Qualifizierungsinhalte und Kapazitäten für Bildungsgutscheine den aktuellen arbeitsmarktlichen Entwicklungen anzupassen.