07.09.2020 | Presseinfo Nr. 35

HWK, IHK, Agentur für Arbeit und Stadt Köln starten zwei weitere “Wochen der Ausbildung"

Gemeinsame Aktion im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule–Beruf“ (KAoA) in Köln
 

 

Das Ausbildungsjahr hat begonnen, doch noch längst sind nicht alle Ausbildungsplätze vergeben.  Bei vielen Schülerinnen und Schülern herrscht, nicht nur im Hinblick auf die Corona-Krise, seit Wochen und Monaten Unsicherheit. Wer sich um einen freien Ausbildungsplatz bewerben möchte, hat auch jetzt noch beste Chancen. Die Arbeitsagentur, Stadt Köln, IHK Köln und die Handwerkskammer zu Köln rufen deshalb nach zwei erfolgreichen Aktionswochen zwischen dem 31.August und dem 4.September 2020 die dritte “Woche der Ausbildung” aus: Junge Leute und deren Eltern können sich in dieser und einer weiteren Woche vom 28. September bis 2. Oktober 2020, zwischen 14 und 16 Uhr, per Hotline individuell beraten lassen – um den optimalen Einstieg ins Berufsleben zu finden.

Was tun nach dem Schulabschluss? Durch die Corona-Krise fallen Auslandsjahr, Work & Travel oder andere Aktivitäten flach. Auf der anderen Seite halten die Kölner Unternehmen trotz der Corona-Krise an der Berufsausbildung fest. Die Stellenbörsen der Arbeitsagentur und der Kammern sind prall gefüllt mit attraktiven Ausbildungsangeboten. Das ist eine Alternative mit besten Zukunftschancen.

Die Wirtschaftskammern, die Arbeitsagentur Köln und die Stadt Köln unterstützen damit die Initiative des Ausbildungskonsenses des Landes NRW „Ausbildung Jetzt“. Die Kölner Arbeitsmarktpartner beraten zwei weitere Male in dem Format „Woche der Ausbildung“ über die Chancen und Möglichkeiten für junge Menschen, die sich für eine Berufsausbildung interessieren und treiben mit vereinten Kräften das Zusammenführen von Bewerbern und Ausbildungsstellen voran.

Arbeitsagentur Köln: 0221/9429-1555 (Berufsberatung für Schülerinnen und Schüler, Beratung für Eltern, freie Plätze.)

Handwerkskammer zu Köln: 0221/2022-144 & WhatsApp: 0151-40152386 (Berufe im Handwerk, freie Ausbildungsplätze und Beratung für Eltern und Schülerinnen und Schüler).

IHK Köln: 0221/1640-6650 (Berufe im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich, Ausbildungsberatung, Elternberatung und freie Ausbildungsplätze, Einstiegsqualifizierung.)

Stadt Köln – Bildungsberatung im Amt für Schulentwicklung: 0221/221-29282 (informiert und berät bei Fragen zum Übergang Schule und Beruf.)