04.11.2019 | Presseinfo Nr. 75

Ausbildungsmesse MARS wirbt für Berufe mit Zukunft

Am Mittwoch, 13. November startet zum vierten Mal die Ausbildungsmesse MARS – „Messe.Ausbildung.Regional.Sozial“ im Konzil in Konstanz. Sie bietet eine berufliche Zukunft für alle, die in den Bereichen Gesundheit, Pflege oder Erziehung arbeiten wollen. Diese Branchen haben beste Berufsaussichten für Schulabgänger, Arbeitssuchende sowie Wiederein- und UmsteigerInnen. Die MARS ist von 08:30 bis 14:00 Uhr für alle Interessierten geöffnet.
 

Die Besonderheit der MARS: Die Aussteller machen die Berufe erlebbar und begreifbar. An jedem Stand kann eine Aufgabe ausprobiert, getestet, geübt und erlernt werden. Ob spielerisch im Alterssimulationsanzug oder ganz lebensnah bei der künstlichen Blutabnahme – die unterschiedlichen Berufe bleiben nicht Theorie, sondern werden zum praktischen Erlebnis. Diese Mitmachaktionen sind das Kernstück der Messe. So erhalten die Besucher einen Überblick über viele Inhalte aus den Berufsbereichen Pflege, Erziehung und Gesundheit. Hinzu kommen therapeutische Berufe wie z. B. Physio- und Ergotherapie, Logopädie (Sprachheilkunde) und Podologie (medizinische Fußpflege).

Ab dem kommenden Jahr gibt es eine neue, einheitliche Pflegeausbildung. Im Beruf der Pflegefachfrau bzw. des Pflegefachmanns erlernen die Auszubildenden alle erforderlichen Kompetenzen, die für eine selbstständige und umfassende Pflege in akut und dauerhaft stationären sowie ambulanten Pflegesituationen erforderlich sind. Mit der generalistischen, dreijährigen Ausbildung können die zukünftigen Fachkräfte in allen Pflegebereichen und mit Menschen aller Altersstufen arbeiten – und dies europaweit. Eine entsprechende EU-Richtlinie macht dies möglich. Daneben gibt es Spezialisierungen in Richtung Altenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege.

Auch in diesem Jahr findet um 12.00 Uhr eine Einführungsveranstaltung mit Messerundgang in Arabisch und um 12:30 Uhr in Persisch statt. Darüber hinaus messen sich Besucher und Aussteller spielerisch bei einem Xbox-Wettbewerb. Messebesucher und Ausbildungsbetriebe treten dabei in gemischten Teams an und begegnen sich auf Augenhöhe, ohne Barrieren.

Auf der Ausbildungsmesse MARS zeigen Azubis, Ausbilder, Lehrer und Chefs, wie der Arbeitsalltag tatsächlich aussieht. Alle Fragen zu Karrieremöglichkeiten, Verdienst, Schulwegen, Schnuppermöglichkeiten und vielem mehr werden direkt vor Ort beantwortet. Auch Experten für Freiwilligendienste, die generalistische Pflegeausbildung und der Berufsberatung nehmen teil. Aus organisatorischen Gründen werden Gruppen und Schulklassen gebeten, sich online anzumelden (https://eveeno.com/MARS2019).

Veranstalter sind die Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg, das Jobcenter Landkreis Konstanz, die Stadt Konstanz und das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Regionaler Partner der Veranstaltung ist der Landkreis Konstanz. Weitere Informationen finden Sie unter www.messemars.de.