03.05.2022 | Presseinfo Nr. 28

Arbeitslosigkeit nimmt weiter ab

Die Zahl der Arbeitslosen in der Region Bodensee-Oberschwaben ist im April zurückgegangen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg waren 11.703 Frauen und Männer ohne Beschäftigung gemeldet, 846 weniger als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit um 4.359 Menschen zurückgegangen (minus 27,1 Prozent).
 
„Der Arbeitsmarkt hat nach der saisonal üblichen, ruhigeren Winterzeit wieder Fahrt aufgenommen. Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit haben alle Personengruppen profitiert, insbesondere die Gruppe der Über-50jährigen. Das ist ein Indiz dafür, dass alle Personengruppen, gleich welchen Alters, am Arbeitsmarkt gefragt sind. Dazu passt, dass sich die Zahl der offenen Stellen weiterhin positiv entwickelt. Die Nachfrage an guten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hält unvermindert an“, bilanziert Katja Thönig, die operative Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg.
 

„Auf dem Ausbildungsmarkt zeigt sich, dass sich die Unternehmen intensiv um die jungen Menschen bemühen. Nachwuchs aus den eigenen Reihen ist gefragt und ein erprobtes Mittel zur Deckung des Fachkräftebedarfs. Aufgrund der geänderten Corona-Regelungen können nun auch wieder Ausbildungsmessen und Jobbörsen durchgeführt werden, bei denen sich Jugendliche und Eltern ein persönliches Bild von den Ausbildungsmöglichkeiten in der Region machen können“, so Katja Thönig weiter. „Die nächsten größeren regionalen Veranstaltungen sind beispielsweise die Bildungsmesse am 24. und 25. Mai in Ravensburg oder die Vocatium Bodensee am 28. und 29. Juni in Friedrichshafen. Dort und bei vielen anderen Veranstaltungen informiert unsere Berufsberatung ausführlich über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten.“

Die Arbeitslosenquote lag im April bei 2,6 Prozent (minus 0,2 Prozentpunkte). Die Quote in Baden-Württemberg betrug 3,3 Prozent. Mit 2,2 bzw. 2,3 Prozent gehören der Bodenseekreis und der Landkreis Ravensburg zu den Top-Regionen in Baden-Württemberg. Spitzenreiter ist der Landkreis Biberach mit 2,0 Prozent.

Entwicklung der Arbeitslosenzahlen

Im Agenturbezirk Konstanz-Ravensburg waren im April 11.703 Menschen ohne Arbeit, 5.177 Frauen und 6.526 Männer. Gegenüber dem Vormonat waren 846 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Nach Rechtskreisen gegliedert gehörten 5.835 Menschen zum Rechtskreis SGB III (Arbeitslosenversicherung) und 5.868 Menschen zum Rechtskreis SGB II (Grundsicherung).

Ausbildungsmarkt

Bis April haben die Arbeitgeber in der Region 4.714 Ausbildungsstellen gemeldet, 354 mehr als zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Davon sind noch über 2.900 Lehrstellen unbesetzt.

Gleichzeitig haben sich bis April insgesamt 1.869 Interessierte für eine Berufsausbildung gemeldet. Das sind 103 mehr als im Vorjahr.

„Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um mit Praktika erste berufliche Erfahrungen zu sammeln und Bewerbungen zu schreiben“, appelliert Katja Thönig. „Die Schule ohne Ausbildungsvertrag in der Tasche zu verlassen, ist ein schlechter Plan. Unsere Berufsberatung hilft allen Jugendlichen mit individuellen Lösungen auf dem Weg zum Wunschberuf.“

Geflüchtete Menschen und Asylbewerber

Im April waren insgesamt 3.480 Ausländer arbeitslos gemeldet.

366 (minus 8) * davon stammen aus den Balkan-Ländern Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien und Serbien.

Die Staaten Afghanistan, Eritrea, Irak, Islamische Republik Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia, Arabische Republik Syrien sind statistisch in einer Gruppe zusammengefasst. Diese Gruppe umfasst 1.121 (minus 56) * arbeitslose Frauen und Männer.

58 (minus 4) * arbeitslose Menschen sind aus der Russischen Föderation und der 34 (minus 3) aus der Ukraine.

* In Klammern ist die Veränderung der absoluten Zahlen zum Vormonat angegeben.

Ein verstärkter Zugang an arbeitssuchenden oder arbeitslosen Menschen aus der Ukraine ist für den April und die vorangegangenen Monate nicht zu erkennen.

Entwicklung der Arbeitskräftenachfrage

Unternehmen und Verwaltungen informierten im April über 2.151 neue, offene Stellen. Im gesamten Agenturbereich waren insgesamt 7.970 Stellen unbesetzt. Dies waren 2.672 mehr als im April 2021.

Die größte Zahl an offenen Stellen nach Berufsfeldern

Produktion, Fertigung, Rohstoffgewinnung: 2.529

Kaufm. Dienstleistungen, Handel, Vertrieb, Tourismus: 1.447
Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit: 1.187

Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung: 1.021

Bau, Architektur, Gebäudetechnik: 606

Kurzarbeit

Im April sind bei der Agentur für Arbeit 63 neue Anzeigen auf Kurzarbeit eingegangen. Darin wurde Kurzarbeit für maximal 1.418 Frauen und Männer angemeldet.

Für Oktober 2021 liegen endgültige Zahlen vor, da alle Melde- und Abrechnungsfristen inzwischen abgelaufen sind. Demnach haben im September 931 Betriebe Kurzarbeit umgesetzt und mit der Agentur für Arbeit abgerechnet. Es befanden sich 5.204 Frauen und Männer in Kurzarbeit.

Nach Landkreisen ergibt sich folgendes Bild

Bodenseekreis

2.697 Arbeitslose (1.212 Frauen, 1.485 Männer), minus 374 zum Vormonat

Arbeitslosenquote im April: 2,2 Prozent

davon SGB II: 1.187 Menschen, minus 23 zum Vormonat

Landkreis Konstanz

5.205 Arbeitslose (2.270 Frauen, 2.935 Männer), minus 318 zum Vormonat

Arbeitslosenquote im April: 3,2 Prozent

davon SGB II: 2.740 Menschen, minus 115 zum Vormonat
 

Landkreis Ravensburg

3.801 Arbeitslose (1.695 Frauen, 2.106 Männer), minus 154 zum Vormonat

Arbeitslosenquote im April: 2,3 Prozent

davon SGB II: 1.941 Menschen, minus 17 zum Vormonat