17.03.2020 | Presseinfo Nr. 18

Die Agentur für Arbeit Krefeld/Kreis Viersen ist weiter für ihre Kunden da!

Gesundheitsschutz der Kunden sowie der Mitarbeiter und Auszahlungen der Leistungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber haben höchste Priorität

Mit Rücksicht auf das aktuelle Infektionsgeschehen rund um das Coronavirus werden Beratungsgespräche ab sofort ausschließlich telefonisch durchgeführt. Ein gegebenenfalls bereits vorhandener persönlicher Gesprächstermin muss NICHT wahrgenommen und auch nicht vom Kunden abgesagt werden. Daraus resultieren keine Nachteile, Rechtsfolgen oder Sanktionen. Die Agentur für Arbeit meldet sich in diesen Fällen bei den Kunden telefonisch.

Persönliche Vorsprachen sind nur noch in Notfällen möglich.

 

Arbeitsuchend –und Arbeitslosmeldungen sind weiterhin erforderlich, können aber telefonisch erbracht werden. Kunden beantragen Leistungen über das Online-Angebot www.arbeitsagentur.de/eServices und nutzen den Postweg/Hausbriefkasten.

 

Die Agentur für Arbeit ist auch per Mail zu erreichen. In der Mail soll das Anliegen kurz geschildert werden, ein Rückruf wird schnellstmöglich erfolgen. Dazu ist es notwendig, dass in der Mail eine Rufnummer / Mobilnummer angegeben wird.

 

Hier der direkte @ Kontakt: Krefeld.111-Eingangszone@arbeitsagentur.de

 

Zusätzlich ist die Agentur für Arbeit Krefeld/Kreis Viersen unter folgender Hotline zu erreichen: 02151 92 1010

 

Die Regelungen gelten bis auf Weiteres, bei Änderungen werden diese umgehend kommuniziert.

 

Unternehmen, die durch das Corona-Virus erhebliche Arbeitsausfälle zu verzeichnen haben, wird ebenso der Kontakt zur Agentur für Arbeit empfohlen. Bei Informations- oder Beratungsbedarf zu Kurzarbeitergeld unterstützt diese gerne.

 

Arbeitgeberfragen können telefonisch unter 0800 4 5555 20 geklärt werden. Verschiedene Dienstleistungen stehen zudem online unter www.arbeitsagentur.de/eServices zur Verfügung. Per Mail ist der Arbeitgeberservice unter Krefeld.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de zu erreichen.