14.02.2020 | Presseinfo Nr. 12

Girls’Day 2020

Frauen und Handwerk passen nicht zusammen? „Stimmt nicht“, sagen die Veranstalter des „Girls’Day-Parcours“ für Mädchen im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer der Pfalz in Landau, Im Grein 21.
 
Am Vormittag des 26. März dreht sich dort für Schülerinnen ab der 5. Klasse alles um das Handwerk und die sogenannten MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Von 8:30 – 13 Uhr können sie sich in der Maler-, Holz-, Elektronik- und Metallwerkstatt ausprobieren. Außerdem ein Fliesenmosaik legen, Thermostatarmaturen einstellen, sich im Löten ausprobieren, einen 3-D-Drucker live erleben, bei einem Geschicklichkeitstest mitmachen und beim Berufe-Quiz einen Preis gewinnen.
 
Unter fachkundiger Anleitung der Ausbilder des Berufsbildungszentrums erhalten die Mädchen bei der praktischen Arbeit einen ersten Eindruck, wie vielfältig die Tätigkeiten sind und können entdecken, wie viele Talente in ihnen schlummern, von denen sie bisher nichts wussten. Berufsberater der Agentur für Arbeit und Ausbildungsberater der Handwerkskammer informieren über die Möglichkeiten des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes auch und gerade für junge Frauen.
 
Möglich macht dieses umfassende Angebot die Kooperation zwischen der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Landau, der Gleichstellungsstelle der Stadt Landau und der Handwerkskammer der Pfalz in Landau anlässlich des diesjährigen „Girls´Days“.
 
Die Anmeldung erfolgt über die Aktionslandkarte auf www.girls-day.de. Weitere Fragen zur Anmeldung beantworten Ina Hartmann, Gleichstellungsstelle Stadt Landau, Tel. 06341/13-1082, E-mail ina.hartmann@landau.de und Alexandra Pfanger, Weiterbildungsreferentin der HWK der Pfalz, Tel. 06341/9664-23, E-mail apfanger@hwk-pfalz.de.
 
 
 
 

Zur Sache: Girls’Day und Boys’Day

Beim Mädchen- und Jungen-Zukunftstag können sich Schülerinnen und Schüler über Berufe jenseits der klassischen Rollenverteilungen informieren.
Als Mädchen Einblicke in ein technisches Studium oder eine Ausbildung bekommen, als Junge in einen sozialen Beruf hineinschnuppern: Bereits seit 2001 bieten der Girls’Day und Boys’Day die Gelegenheit dazu. Am dritten Donnerstag im April öffnen Betriebe und Bildungseinrichtungen ihre Türen für Schülerinnen und Schüler und zeigen ihnen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten auf.
Alle Informationen für Mädchen und Jungs bieten die Homepages des Zukunftstages: www.girls-day.de und www.boys-day.de. Unternehmen und Organisationen können hier ihre Angebote eintragen.
Weitere Informationen gibt Sandra Welsch, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, unter der Telefonnummer 06341/958 660, E-Mail: Landau.BCA@arbeitsagentur.de.