09.03.2020 | Presseinfo Nr. 17

In Teilzeit zum Berufsabschluss

Wer keinen Berufsabschluss hat, bekommt oft nur Aushilfsjobs, die gering entlohnt werden. Der Nachteil: Beruflich geht es auf diese Weise kaum voran. Doch es ist nie zu spät, neu anzufangen! Das gilt auch für Erwachsene ohne Berufsabschluss, die es nochmal wissen wollen. Und erst recht für Frauen und Männer, die wegen Familienpflichten nur in Teilzeit arbeiten können. Diese Form der Berufsausbildung gibt es schon seit vielen Jahren und sie ermöglicht auch Menschen, die zum Beispiel ein eigenen Kind oder pflegebedürftige Angehörige betreuen, den ersehnten Berufsabschluss.
Am Mittwoch, den 18. März von 9 bis 12 Uhr bietet Sandra Welsch, Beauftrage für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Landau, allen Interessierten eine telefonische Beratung zum Thema Ausbildung und Umschulung in Teilzeit an.
Angesprochen sind auch Personalverantwortliche, die sich diese Form der Ausbildung für ihren Betrieb vorstellen können.
Kontakt:
Telefon: 06341/958-660
E-Mail:   Landau.BCA@arbeitsagentur.de