15.04.2020 | Presseinfo Nr. 28

Berufs- und Studienwahl: Online oder von zuhause aus jederzeit möglich

Kein Schulbesuch und eingeschränkte Kontakte zu Altersgenossen in Zeiten der Corona-Krise: Jugendliche, die aufgrund der aktuell geltenden Sicherheitsvorkehrungen zuhause bleiben müssen, können die Zeit nutzen und sich mit den wichtigen Fragen der Berufs- und Studienwahl auseinandersetzen.
Was soll ich später einmal werden? Welcher Beruf macht mir Spaß? Was kann ich in diesem Beruf verdienen? „Für all diese Fragen standen bisher unsere Berufsberaterinnen und Berufsberater direkt in den Sprechzeiten in der Schule zur Verfügung“, sagt Annette Meinerz, Teamleiterin der Berufsberatung in der Agentur für Arbeit Landau. „Nachdem auch die Agentur für Arbeit für Publikumsverkehr geschlossen ist, bleibt nur der telefonische Kontakt. Für junge Berufseinsteiger haben wir eine Hotline eingerichtet. Daneben bieten wir ein breites Portfolio an Online-Angeboten, die junge Menschen bei den ersten Schritten zum passenden Ausbildungs- bzw. Studienplatz unterstützen“.
 
Unter der Rubrik „Schule, Ausbildung und Studium“ finden Jugendliche ein kostenloses und eignungsdiagnostisch fundiertes Erkundungstool. Es hilft  dabei, Berufe zu finden, die zu den eigenen Interessen und Fähigkeiten passen: www.arbeitsagentur.de/selbsterkundungstool.

Ausführliche Informationen zu über 3.000 einzelnen Berufen bietet das www.berufenet.arbeitsagentur.deder BA oder das Filmportal www.berufe.tv

Die Seite www.dasbringtmichweiter.de/typischich gibt Jugendlichen Ideen und Anregungen, wie sie den Beruf finden können, der am besten passt.

Schülerinnen und Schüler, die einen Hauptschulabschluss oder einen Mittleren Schulabschluss anstreben, finden im Portal www.planet-beruf.de Reportagen, Interviews und Geschichten sowie umfangreiches Material rund um die Themen Ausbildungssuche, Bewerbung und Berufswahl.

Junge Menschen, die vor dem Abitur stehen und eine Hochschulzugangsberechtigung erwerben wollen, finden passende Reportagen, Interviews und Informationen auf http://www.abi.de/ www.abi.de sowie auf www.studienwahl.de. Die Studiensuche unterstützt bei der optimalen Auswahl von Studienort und Studienfach (www.arbeitsagentur.de/studiensuche).
 

Die für Ende April geplante Ausbildungs- und Hochschulmesse der Agentur für Arbeit in der Jugendstilfesthalle Landau kann in der aktuellen Situation nicht stattfinden.
 
„Wer einen Ausbildungsplatz sucht, sollte sich mit der Berufsberatung in Verbindung setzen. Für den Ausbildungsbeginn im Sommer 2020 haben uns zahlreiche Unternehmen in der Region ihre freien Berufsausbildungsstellen gemeldet. Auch hierzu bieten wir ein Online-Angebot an,“ so Meinerz.
 
Die App AzubiWelt, die in den gängigen App-Stores kostenlos verfügbar ist, vereint verschiedene Angebote der BA und ermöglicht darüber hinaus die komfortable und personalisierte Suche nach freien Ausbildungsstellen direkt am Smartphone.

Unter www.jobboerse.arbeitsagentur.de sind zahlreiche Ausbildungsstellen in der Region veröffentlicht.

 
Kontakt zur Berufsberatung:
Hotline: 06341-958-903
E-Mail:  landau.berufsberatung@arbeitsagentur.de