15.12.2020 | Presseinfo Nr. 47

Kurzarbeit muss erneut angezeigt werden

Betriebe, die mindestens drei Monate voll gearbeitet und in dieser Zeit kein Kurzar-beitergeld bezogen haben, müssen Kurzarbeit erneut anzeigen, um im Bedarfsfall wieder Kurzarbeitergeld beantragen zu können. Durch die aktuellen Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie kann eine erneute Beantragung von Kurzar-beitergeld notwendig werden.

Eine erneute Anzeige ist nach dreimonatiger Unterbrechung des Bezuges von Kurz-arbeitergeld zwingend notwendig – auch wenn der ursprünglich bewilligte Bescheid einen Zeitrahmen umfasst, der noch nicht abgelaufen ist. Kurzarbeitergeld kann für den Monat Dezember nur dann abgerechnet werden, wenn die Anzeige über den Arbeitsausfall spätestens bis 31. Dezember 2020 bei der Agentur für Arbeit eingeht. Das Verfahren ist identisch zur ersten Anzeige von Kurzarbeit.

Bei Fragen helfen wir Arbeitgebern unter der kostenlosen Hotline 0800 4 5555 20 weiter. Zudem können Anliegen an folgende E-Mailadresse geschickt werden:

Landau.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de.

Weitere Informationen stehen auf unserer Internetseite:

www.arbeitsagentur.de