07.12.2020 | Presseinfo Nr. 45

Wie können Eltern Ihre Kinder bei der Studien- und Berufswahl unterstützen?

Die Corona-Pandemie hat viele Pläne junger Berufs- und Studieneinsteiger durchkreuzt. Sie haben ihren Schulabschluss in der Tasche und suchen noch nach dem für sie richtigen Weg. Dabei sind die Eltern ein wichtiger Partner für Ihre Kinder. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Landau berät Jugendliche und die Eltern in allen Fragen zu Studium und Beruf und bietet am 9. Dezember eine Telefonaktion an.
 
Es ist meist die erste wirklich bedeutsame Entscheidung, die junge Leute treffen müssen und sie fällt in eine Zeit, in der bei ihnen die Verunsicherung ohnehin groß ist: Wenn es um Beruf, Studium und Ausbildung geht, beobachten Eltern die Unentschlossenheit ihres Nachwuchses oft mit wachsender Besorgnis und fühlen sich nicht selten genauso hilflos wie die jungen Leute selbst. Doch Eltern können die Kinder vielfältig unterstützen.
 
Denn, auch wenn Jugendliche sich in der Pubertät zunehmend von zu Hause abnabeln und nur noch eingeschränkt auf den Rat ihrer Eltern eingehen, bleiben Vater und Mutter bei der Orientierung auf dem Ausbildungsmarkt in den allermeisten Fällen wichtige Vorbilder und Ansprechpartner. Vorausgesetzt, Mütter und Väter können auf die Fragen ihrer Kinder kompetent antworten. Angesichts eines Ausbildungs- und Studienangebotes, das sich in den letzten Jahren rasant verändert hat und eine kaum überschaubare Fülle von Möglichkeiten bietet, ist das allerdings gar nicht so einfach.
 
Die Berufsberaterinnen und Berufsberater der Agentur für Arbeit Landau beantworten hierzu Fragen von betroffenen Eltern in einer Telefonaktion am 9. Dezember von 9 bis 15 Uhr.
Weitere Informationen zum Thema Berufswahl gibt es unter www.arbeitsagentur.de
 
Kontakt Telefonaktion:
Yvonne Adler –   06341 958 212
Pascal Fänger – 06341 958 455
Reiner Spittka – 06341 958 240
Terminvereinbarung zur umfassenden Beratung: 0 800 4 5555 00 oder landau.berufsberatung@landau.de