04.02.2019 | Presseinfo Nr. 5

Aktivsenioren und Agentur für Arbeit helfen beim Weg in die Selbstständigkeit

Eine Existenzgründung kann eine Möglichkeit sein, um die Arbeitslosigkeit zu beenden.
 

Eine Existenzgründung kann eine Möglichkeit sein, um die Arbeitslosigkeit zu beenden. Die Agentur für Arbeit gewährt unter bestimmten Voraussetzung einen Gründungszuschuss. Er ist eine finanzielle Unterstützung für Arbeitslose, die eine hauptberufliche selbstständige Tätigkeit aufnehmen wollen und dient dem Ziel, anfänglich den Lebensunterhalt und die notwendigen Ausgaben für die soziale Absicherung sicherzustellen.
Eine Unternehmensgründung will jedoch gut vorbereitet sein. Hierbei erhalten angehende Gründer Unterstützung von den Aktivsenioren Bayern e.V.  Sie sind ein gemeinnütziger Verein, der honorarfrei Firmengründer und -inhaber bei Existenzgründung und -erhaltung, einer Geschäftsmodellanalyse, Unternehmensnachfolge, Betriebsoptimierung und bei allgemeinen Fragen berät. Die Berater bringen umfassende Berufs- und Lebenserfahrung aus einem erfolgreichen Berufsleben als Unternehmer, Manager oder Spezialist mit.
Ihr Beratungsangebot haben Martina Fuhrmann, die Regionalleiterin der Aktivsenioren Niederbayern und ihr Stellvertreter Rüdiger Westphal, Ex-Unternehmer und langjähriger Präsident des Marketing-Clubs Niederbayern, der Leiterin der Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen Eva-Maria Kelch anlässlich eines Treffens in der Agentur für Arbeit vorgestellt.
Weitere Informationen und Beratungstermine finden sich unter www.aktivsenioren.de.