24.04.2020 | Presseinfo Nr. 9

Kurzarbeitergeld: Wichtige Tipps für Arbeitgeber

Antrag auf Kurzarbeitergeld

Viele Betriebe aus der Region haben bei der Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen bereits Kurzarbeit angezeigt. Um nun sicherzustellen, dass die Arbeitgeber das Kurzarbeitergeld schnellstmöglich erstattet bekommen, bittet die Leiterin der Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen Eva-Maria Kelch die betroffenen Betriebe um Beachtung wichtiger Hinweise.

Der Antrag auf Kurzarbeitergeld muss immer vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein. Hierfür sind zwei Vordrucke, der Kurzantrag (Kug 107) und die Abrechnungsliste zum Kurzarbeitergeld (Kug 108) einzureichen.

Die Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen weist des Weiteren darauf hin, dass Auszubildende auch während der Kurzarbeit einen Anspruch auf Fortzahlung ihrer Vergütung für die Dauer von sechs Wochen nach dem Berufsbildungsgesetz haben. Für Arbeitnehmer, bei denen eine Kündigung ausgesprochen wurde, entfällt der Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Grundlage für die Berechnung des Kurzarbeitergeldes ist das laufende sozial-und steuerpflichtige Entgelt. Deshalb bleiben sozialversicherungsfreie Entgeltbestandteile und Einmalzahlungen bei der Berechnung des Kurzarbeitergeldes unberücksichtigt. Eine Feiertagsvergütung muss hingegen als tatsächlich erzieltes Entgelt in das sog. Ist-Entgelt miteinbezogen werden.

Beginnt die Kurzarbeit nicht am Monatsanfang, sondern z. B. in der Mitte des Monats, ist das Bruttoentgelt (Sollentgelt) der Berechnung zugrunde zu legen, das der Arbeitnehmer im gesamten Abrechnungszeitraum erzielt hätte.

„Ich bitte von Nachfragen nach dem Bearbeitungsstand abzusehen, da dies zu einer zusätzlichen Arbeitsbelastung führen würde. Wir haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Bereich bereits um ein Vielfaches aufgestockt. Sie arbeiten motiviert, engagiert und schaffen ein enormes Arbeitspensum. Ich bitte dennoch um ein wenig Geduld, da die Antragsflut derzeit ein Volumen hat, wie wir es noch nie hatten“, so Eva-Maria Kelch.

Alle wichtigen Informationen, häufige Fragestellungen und Vordrucke können Interessierte auf der Internetseite der Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen unter https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/landshut-pfarrkirchen/unternehmen einsehen.