01.03.2021 | Presseinfo Nr. 9

Einstiegsqualifizierung – der Schlüssel zur Ausbildung

Chance ergreifen und bis 01. April 2021 eine Einstiegsqualifizierung beginnen!

Der nächste Ausbildungsbeginn steht vor der Tür und mit einer Einstiegsqualifizierung kann diese Tür geöffnet werden. Bei einer Einstiegsqualifizierung handelt es sich nicht nur um den passenden Schlüssel zur Wunschausbildung, sondern auch um eine Win-Win Situation für Jugendliche und Unternehmen.

Damit Jugendliche und Arbeitgeber zueinander finden, kann noch in diesem Jahr eine Einstiegsqualifizierung – kurz EQ genannt - begonnen werden. Jugendliche haben hierbei die Möglichkeit den zukünftigen Ausbildungswunsch auf Herz und Nieren zu prüfen und einen Arbeitgeber von sich zu überzeugen. Im selben Atemzuge kann der Arbeitgeber sicherstellen, dass es sich bei den zukünftigen Nachwuchskräften um die richtige Wahl für das bevorstehende Ausbildungsjahr handelt.

Das Jahr 2021 stellt sowohl Jugendliche als auch Unternehmen vor besondere Herausforderungen. Um unabhängig davon die Weichen für einen erfolgreichen Ausbildungsbeginn zu stellen, besteht aktuell die Möglichkeit eine Einstiegsqualifizierung bis 01. April 2021 aufzunehmen.

Was genau ist eine Einstiegsqualifizierung (EQ)?

Die EQ ist ein vergütetes Langzeitpraktikum mit einer Dauer von 6 bis maximal 12 Monaten. Es handelt sich um ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis bei dem zwischen Betrieb und den jungen Menschen ein Vertrag abgeschlossen und eine Vergütung gezahlt wird. Die Unternehmen erhalten von der Agentur für Arbeit einen Zuschuss zur EQ-Vergütung sowie eine Pauschale für Sozialversicherungsabgaben.

Die EQ soll Jugendliche und junge Erwachsene, die sich bereits für einen Beruf entschieden haben, auf eine Ausbildung vorbereiten. Deshalb orientiert sich die Einstiegsqualifizierung an den Inhalten anerkannter Ausbildungsberufe. Im Betrieb werden die Jugendlichen an die entsprechenden Ausbildungsinhalte herangeführt und sie können ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Viele Jugendliche haben Potentiale, die manchmal erst auf den zweiten Blick auffallen. Oft entwickeln sie sich in der beruflichen Praxis sehr gut. Mit EQ können sich Betriebe ohne großes unternehmerisches Risiko die potentielle Nachwuchskraft und spätere Fachkraft sichern. Sie lernen die Jugendlichen im betrieblichen Alltag kennen und können sie gezielt an die Inhalte der Ausbildung heranführen.

Kontakt aufnehmen

Unternehmen können sich für weitere Informationen an die zuständigen Ansprechpartner*innen im gemeinsamen Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter Leipzig wenden.

Hotline 0800 4 5555 20

Interessierte Jugendliche sollten sich mit der Berufsberatung in Verbindung setzen. Die Berater klären mit den Jugendlichen die Voraussetzungen für die Förderung und unterstützen bei der Suche nach Betrieben, die Einstiegsqualifizierung anbieten.

>> Kontakt zur Berufsberatung für Jugendliche:

Terminanfrage Berufsberatung: www.arbeitsagentur.de/eservices
Telefon: 0800 4 5555 00 (gebührenfrei) oder 0341 913 33333

Mehr Informationen zur EQ

für Unternehmen: www.arbeitsagentur.de >> Unternehmen >> Fachkräfte ausbilden >> Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten bei der Suche nach Auszubildenden

für Jugendliche: www.arbeitsagentur.de >> Privatpersonen >> Schule, Ausbildung und Studium >> Ich brauche Unterstützung während meiner Ausbildung