19.08.2022 | Presseinfo Nr. 36

Start in Ausbildung 2022 noch immer mög-lich!

Über 1000 freie Lehrstellen und immer noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Wer sich jetzt bewirbt, hat gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Ausbildung, Studium oder doch erst mal eine Auszeit? Schüler haben die Wahl. Viele Schulabgänger haben bereits ihre Ausbildungsverträge unterschrieben und starten zum 1. September in ihre Ausbildung. Aber noch immer gibt es Jugendliche, die nicht wissen, wie es nach der Schulzeit weitergeht.


Wie wäre es mit einer Ausbildung? Die duale Ausbildung ist ein wichtiges Instrument zur Fachkräftesicherung der Wirtschaft und für junge Menschen ein guter Einstieg in das Erwerbsleben. Die meisten Jugendlichen werden nach abgeschlossener Ausbil-dung direkt vom Ausbildungsbetrieb übernommen. Das zeigt, dass eine Berufsaus-bildung ein zukunftssicherer Start in das Berufsleben ist.


Aktuell sind noch über 1.000 Ausbildungsstellen in Leipzig für dieses Ausbildungsjahr unbesetzt. Auf der anderen Seite suchen auch noch zahlreiche Jugendliche eine Ausbildung. Wer zudem noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle ist und bisher noch nicht im Kontakt mit der Arbeitsagentur steht, sollte sich schnell bei der Berufsberatung melden. In der Regel läuft noch bis Ende Oktober die Vermittlung in Ausbildungsstellen für dieses Jahr.


Allen Jugendlichen, die noch nicht wissen, wie es weitergeht, empfehle ich gleich einen Termin in der Berufsberatung zu besorgen. Welcher Beruf der Richtige ist und welche Unternehmen diesen vor Ort ausbilden, das erfahren sie beim Berufsberater. Auch die Schülerinnen und Schüler, die sich mit dem Start ins neue Schuljahr die Frage stellen, wie es nach der Schule weitergeht, sollten bereits jetzt einen Termin vereinbaren“, so Steffen Leonhardi, Chef der Agentur für Arbeit Leipzig.