07.09.2020 | Presseinfo Nr. 98

PI 098 Kurzarbeitergeld selbst berechnen

• Kostenloses Programm im Internet
• Zur Berechnung werden nur wenige Angaben benötigt

Wer sich schnell über die Höhe seines voraussichtlichen Kurzarbeitergeldes (KUG) informieren möchte, findet nach Angaben der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar im Internet ein kostenloses Berechnungsprogramm der Bundesagentur für Arbeit (BA). Ein Download sei nicht erforderlich. Die Berechnung erfolge online, Daten zur Person werden nicht abgefragt.

Benötigt werden für die Berechnung folgende Informationen: Reguläres Bruttogehalt pro Monat; Information, ob man sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist; voraussichtliches Bruttogehalt während der Kurzarbeit; Lohnsteuerklasse; Angabe, ob der Arbeitnehmer mindestens ein Kind hat, für das Anspruch auf Kindergeld besteht sowie das Bundesland des Arbeitgebers. Nach Abschluss der Abfrage wird eine Zusammenfassung erstellt, die Nutzer nochmal auf Richtigkeit überprüfen können. Um Transparenz zu schaffen, werden am Ende des Prozesses die jeweiligen Quellen hervorgehoben. Als Ergebnis wird das voraussichtliche Netto-Kurzarbeitergeld (exklusive gekürztem Gehalt) angezeigt. Die Arbeitsagentur weist allerdings ausdrücklich darauf hin, dass das Ergebnis rechtlich nicht bindend sei.