26.01.2021 | Presseinfo Nr. 9

Wochen der Ausbildung im Landkreis Limburg-Weilburg

• IHK Limburg, Kreishandwerkerschaft Limburg-Weilburg und Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar informieren Schüler und Eltern rund um aktuelle Ausbildungsthemen

„Schule zu Ende – wie kann es für mich weitergehen?“ Diese Frage beschäftigt auch in diesem Jahr viele Schüler und deren Eltern. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar, die IHK Lahn-Dill sowie die Kreishandwerkerschaft Lahn-Dill geben vom 8. bis 26. Februar in verschiedenen Formaten Antworten auf diese Frage.

Von montags bis freitags, jeweils 10 bis 14 Uhr, erreichen Schüler und Eltern unter der Rufnummer 06441 909100 die Berufsberater der Arbeitsagentur per Telefon. Diese beantworten individuell alle Fragen rund um die Themen Schule, Ausbildung und Studium. Zusätzlich bieten die Berufsberater am Montag, 8. Februar, 15 bis 16 Uhr, eine Skype-Veranstaltung an, in der sie über die Aufgaben und Hilfen der Berufsberatung informieren. Am Dienstag, 9. Februar, und Dienstag, 16. Februar, jeweils 16 bis 17 Uhr, berichtet die Kreishandwerkerschaft Lahn-Dill unter dem Titel „Wenn Du Deinen Kopf durchsetzen willst, benutze Deine Hände!“ in einem „Zoom-Meeting“ über die Vielfalt der 130 Handwerksberufe sowie die Ausbildungsangebote im Lahn-Dill-Kreis.

„Wege nach der mittleren Reife“ heißt ein Skype-Vortrag der Berufsberater am Mittwoch, 10. Februar, 15.30 bis 16.30 Uhr. Im Fokus der Veranstaltung stehen die Ausbildungsmöglichkeiten nach dem Realschulabschluss. Einen Tag später, am Donnerstag, 11. Februar, 17 bis 18 Uhr, erläutert ein Berufsberater im gleichen Format die „Wege nach der Hauptschule“. Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Berufsberatung im Rahmen der „Berufsvorbereitung und Ausbildung“ stellt ein Skype-Vortrag der Arbeitsagentur am Freitag, 12. Februar, 15 bis 16 Uhr vor.

Die Frage „Was erwartet die Wirtschaft von Schulabgängern?“ beantwortet Andrea Kraft von der IHK Lahn-Dill am Montag, 15. Februar, 15 bis 16 Uhr, in einer „Microsoft-Teams-Veranstaltung“. Dabei geht sie auf erforderliche Basiskenntnisse und -fertigkeiten, Sozialkompetenzen, Grundhaltungen und Einstellungen ein, die für Ausbildung und Beruf von Bedeutung sind. Einen „Online-Elternabend für die Sekundarstufe I“ veranstaltet die Berufsberatung der Arbeitsagentur am Dienstag, 16. Februar, 18 bis 19 Uhr, via Skype. Skype ist auch am Donnerstag, 18. Februar, 14 bis 15 Uhr, das Mittel der Wahl, wenn die Berufsberater „Selbstmarketing – Infos rund um die Bewerbung“ vorstellen.

„Chancen und Möglichkeiten im Lahn-Dill-Kreis in Industrie und Handel“ stellt die IHK-Lahn-Dill am Freitag, 19. Februar, 15 bis 16 Uhr, vor (Microsoft-Teams). Ansprechpartner der Betriebe finden und über die wichtigsten Fragen ins Gespräch kommen. Wie genau das geht und wie die virtuelle Ausbildungs- und Studienmesse dabei helfen kann, ist Gegenstand dieser Veranstaltung. Die „Wege nach dem Abitur“ beleuchten Berufsberater am Montag, 22. Februar, 15 bis 16 Uhr (Skype). Berufsberater sind es auch, die am Dienstag, 23. Februar, 15 bis 16 Uhr, über Skype die App „AzubiWelt“ vorstellen, mit der Schüler ihren Wunschberuf und den entsprechenden Ausbildungsplatz finden können. Um 18 Uhr veranstaltet die Arbeitsagentur dann noch den einstündigen „Elternabend für die Sekundarstufe II“ (Skype). Am Mittwoch, 24. Februar, 15 bis 16 Uhr, skypt die Berufsberatung über die „Wege nach der Fachhochschulreife“. „Ich bringe Menschen weiter“ ist der Titel einer Skype-Veranstaltung am Donnerstag, 25. Februar, 14 bis 15 Uhr. Vorgestellt werden Ausbildungsberufe und duale Studiengänge bei der Bundesagentur für Arbeit.

Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind nicht erforderlich. Die Zugangsdaten und Kurzanleitungen zur Einwahl für die Veranstaltungen können per Email unter Limburg-Wetzlar.Berufsberatung@arbeitsagentur.de angefordert werden.