10.02.2021 | Presseinfo Nr. 14

Nicht alle Wünsche werden wahr

• Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) berichtet, welche Kompromisse Jugendliche bei der Berufswahl eingehen

Bei der Wahl des Ausbildungsberufs navigieren junge Menschen zwischen persönlichen Interessen, sozialen Erwartungen, Anforderungen im beruflichen Bildungssystem und Marktbedingungen. Dabei zeigt sich, dass die Mehrheit der Auszubildenden eine Ausbildung nicht in dem Beruf absolviert, den sie in der Schulzeit angestrebt haben. Nur eine Minderheit von ihnen muss aber deswegen Abstriche beim Ausbildungsberuf in Kauf nehmen. Viele stellen sich sogar besser. Welche Kompromisse Schüler bei der Berufswahl eingehen und welche Einflüsse dabei auf die Jugendlichen wirken, zeigt eine neue Veröffentlichung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Der Bericht ist nach Angaben der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar kostenlos im Internet unter https://bit.ly/3pZip0G abrufbar.