16.06.2021 | Presseinfo Nr. 52

Sommer der Ausbildung

• Nicht ohne Ausbildungsplatz in die Ferien gehen
• Zusätzliche Angebote der Berufsberater in Wetzlar und Dillenburg
 

Nicht ohne einen Ausbildungsplatz in die Ferien gehen. Damit dies noch für möglichst viele Jugendliche klappt, hat die Berufsberatung der Arbeitsagentur in Wetzlar und Dillenburg ihr Dienstleistungsangebot für den ‚Sommer der Ausbildung‘ vom 28. Juni bis 2. Juli erweitert.

In dieser Woche sind die Berufsberater Montag bis Mittwoch 10 bis 16 Uhr, Donnerstag 10 bis 18 Uhr und Freitag 10 bis 12 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 06441 909 100 erreichbar. Zudem ist es möglich über diese Hotline oder per Email unter Wetzlar.Berufsberatung@arbeitsagentur.de persönliche Beratungsgespräche in der Arbeitsagentur zu vereinbaren. Dabei besteht zudem die Möglichkeit, neben dem Gespräch mit den Berufsberatern auch Mitarbeiter des Arbeitgeber-Services zu sprechen, die in engem Kontakt mit den Betrieben stehen, die noch Auszubildende suchen.

Zusätzlich bietet eine Berufsberaterin am 30. Juni um 15 Uhr über Skype ein Online-Bewerbungstraining an (Einwahl-Link: https://bit.ly/3gqCdaR). Am gleichen Nachmittag, 17 Uhr, gibt es einen Online-Elternabend, bei dem auch darüber informiert wird, wo es noch freie Ausbildungsstellen gibt und was ein Kind weiterbringt, wenn es keine Lehrstelle mehr findet (Einwahl-Link https://bit.ly/3gzsWfz). Voranmeldungen sind nicht erforderlich.

Nach Angaben der Arbeitsagentur waren im Mai im Lahn-Dill-Kreis noch 728 Jugendliche auf Ausbildungssuche. 181 von Ihnen haben für den Fall, dass Sie keine Lehrstelle finden, einen ‚Plan-B‘ in der Tasche. Die anderen 574 Jugendliche gelten als unversorgt (vor einem Jahr waren es 541 unversorgte Bewerber). Dem standen letzten Monat noch 766 unbesetzte Ausbildungsstellen gegenüber, acht mehr, als im Mai 2020.