02.05.2019 | Presseinfo Nr. 25

Lage auf dem Arbeitsmarkt ist weiterhin stabil

LANDKREIS LUDWIGSBURG. Im Monat April waren bei der Ludwigsburger Agentur für Arbeit und dem kommunalen Jobcenter Landkreis Ludwigsburg 8.460 Frauen und Männer ohne Arbeit gemeldet, das waren 111 Personen oder 1,3 Prozent weniger als im März. Im Vergleich zum Vorjahresmonat war dies ein Rückgang von 893 Personen oder 9,5 Prozent. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Prozentpunkte zum Vormonat zurück und lag im April bei 2,7 Prozent. Im Vorjahresmonat betrug die Quote 3,1 Prozent.

„Der insgesamt hohe Personalbedarf der Unternehmen in der Region und der im Frühjahr einsetzende Beschäftigungsanstieg ließen die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen nunmehr zum dritten Mal in Folge sinken. Besonders gute Beschäftigungschancen hatten dabei Fachkräfte und Personen nach erfolgreich absolvierten beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen“, kommentiert Martin Scheel, der Leiter der Ludwigsburger Arbeitsagentur die aktuelle Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt.
 

Bestand an Arbeitslosen nach Personengruppen
Erfreulich ist, dass alle Personengruppen auf dem Arbeitsmarkt profitieren konnten und bei allen Rückgänge der Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahresmonat zu verzeichnen waren. Die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahresmonat ging bei Frauen (- 11,8 %), bei den 25 bis unter 50- Jährigen (-11,2 %) sowie bei Ausländern (- 11,1 %) stärker zurück als bei den Arbeitslosen insgesamt (-9,5 %). Bei den unter 25- jährigen (- 8,4 %) und den Personen 50 Jahre und älter (- 7,3 %) waren die Rückgänge unterdurchschnittlich.
Die Zahl der Menschen, die im April ein Jahr und länger arbeitslos gemeldet waren (Langzeitarbeitslose), lag im April um 15,1 % unter dem Vorjahresmonat.
 

Entwicklung in der Arbeitslosenversicherung und in der Grundsicherung
Im Rechtskreis Sozialgesetzbuch III (Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Ludwigsburg) waren 4.318 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 44 Personen oder 1,0 Prozent weniger als im März und 53 Personen oder 1,2 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die anteilige Arbeitslosenquote lag bei 1,4 Prozent.

Im Rechtskreis Sozialgesetzbuch II (Zuständigkeitsbereich des kommunalen Jobcenters im Landkreis Ludwigsburg) waren im April 4.142 Personen arbeitslos gemeldet, 67 Personen oder 1,6 Prozent weniger als im März und 840 Personen oder 16,9 Prozent weniger als vor einem Jahr.
 

Nachfrage nach Arbeitskräften weiterhin auf hohem Niveau
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeitgeber-Services der Agentur für Arbeit Ludwigsburg konnten im aktuellen Berichtsmonat 1.217 offene Arbeitsstellen entgegennehmen. Dies waren 35 bzw. 2,8 Prozent weniger als im März und 104 Stellen oder 7,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Im Stellenpool der Agentur für Arbeit Ludwigsburg befanden sich zum Stichtag im April 4.493 Angebote (Vormonat März 4.494). Im Vergleich zum April 2018 waren dies 198 Stellen bzw. 4,2 Prozent weniger.

Die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg lag im April bei 3,1 Prozent (Vorjahr 3,2 Prozent), in der Region Stuttgart mit den Agenturen Göppingen, Ludwigsburg, Stuttgart und Waiblingen bei 3,2 Prozent (Vorjahr 3,4 Prozent).