Arbeitslosigkeit im Kreis leicht gesunken - Arbeitslosenquote unverändert bei 3,5 Prozent

LANDKREIS LUDWIGSBURG. Im April waren bei der Agentur für Arbeit Ludwigsburg und dem kommunalen Jobcenter Landkreis Ludwigsburg insgesamt 10.919 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, ein leichter Rückgang zum Vormonat um 49 Personen oder 0,4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 2.258 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Ludwigsburg lag wie schon im Vormonat bei 3,5 Prozent (Vorjahr 2,8 Prozent). Die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg betrug 3,8 Prozent, in der Region Stuttgart mit den Agenturen Ludwigsburg, Göppingen, Waiblingen und Stuttgart 3,9 Prozent.

28.04.2023 | Presseinfo Nr. 20

Im April meldeten sich mehr Personen (1.066) unmittelbar aus einer Erwerbstätigkeit heraus arbeitslos als Arbeitslose eine Erwerbstätigkeit aufgenommen haben (813). Der Zugang an Arbeitslosen aus einer Erwerbstätigkeit heraus lag um 135 oder 14,5 Prozent über dem Vormonat und 93 oder 9,6 Prozent über dem Vorjahresmonat. Demgegenüber konnten 813 Arbeitslose eine Erwerbstätigkeit aufnehmen, 34 oder 4,4 Prozent mehr als im März und 18 oder 2,2 Prozent weniger als im April des Vorjahres.
Im Stellenbestand der Agentur für Arbeit befanden sich zum Stichtag im April 4.752 Angebote, 313 oder 7,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen

Anteilig betrachtet waren 42,7 Prozent aller Arbeitslosen bei der Ludwigsburger Arbeitsagentur und 57,3 Prozent beim kommunalen Jobcenter Landkreis Ludwigsburg gemeldet.
Im Rechtskreis Sozialgesetzbuch III (Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Ludwigsburg) waren 4.658 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 65 Personen oder 1,4 Prozent mehr als im März und 406 Personen oder 9,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die anteilige Arbeitslosenquote lag bei 1,5 Prozent (Vorjahr 1,4 Prozent). Anteilig an allen Arbeitslosen waren 58,1 Prozent männlich, 47,5 Prozent waren 50 Jahre und älter und 13,4 Prozent waren langzeitarbeitslos, also Personen, die ein Jahr und länger arbeitslos gemeldet waren.
Im Rechtskreis Sozialgesetzbuch II (Zuständigkeitsbereich des Kommunalen Jobcenters im Landkreis Ludwigsburg) waren im April 6.261 Personen arbeitslos gemeldet, 114 oder 1,8 Prozent weniger als im März und 1.852 oder 42,0 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die anteilige Arbeitslosenquote lag bei 2,0 Prozent (Vorjahr 1,4 Prozent). Von allen arbeitslos gemeldeten Personen waren 47,0 Prozent männlich, 29,4 Prozent 50 Jahre und älter und 34,1 Prozent waren langzeitarbeitslos.
„Der Arbeitsmarkt im Landkreis Ludwigsburg zeigt sich weiterhin sehr stabil. Erfreulich ist, dass nach Monaten der Zunahme der Arbeitslosigkeit im Rechtskreis SGB II im April ein Rückgang festzustellen war und die Zahl der von Langzeitarbeitslosigkeit betroffenen Menschen zum Vorjahr zurückgegangen ist. Menschen mit einer Ausbildung oder aktuellen beruflichen Qualifikationen sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt. Die Arbeitsagentur unterstützt sowohl Geringqualifizierte beim Nachholen eines Berufsabschlusses als auch Fachkräfte, ihre beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten den aktuellen Anforderungen anzupassen. In Beratungsgesprächen zeigen die Vermittlungsfachkräfte der Ludwigsburger Arbeitsagentur Weiterbildungsmöglichkeiten und Wege zur erfolgreichen Umsetzung auf“, sagt Martin Scheel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ludwigsburg.


Gute Ausbildungschancen im Landkreis Ludwigsburg

Ende April waren 1.570 bei der Arbeitsagentur Ludwigsburg gemeldete Ausbildungsstellen noch unbesetzt.
Alle Jugendlichen, die noch unentschlossen sind oder nicht genau wissen, wie es im September nach der Schule für sie weitergeht, sollten jetzt dringend die Praktikumswochen Baden-Württemberg nutzen und sich mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Ludwigsburg in Verbindung setzen. Eine telefonische Kontaktaufnahme über die kostenfreie Rufnummer 0800 4 5555 00 oder die lokale Rufnummer 07141 137 271 ist möglich.
Während den Praktikumswochen können Schülerinnen und Schüler an fünf Tagen jeden Tag ein anderes regionales Unternehmen kennen lernen. Die Aktion findet in den Pfingstferien und den zwei folgenden Schulwochen vom 30. Mai bis zum 23. Juni statt. Die Anmeldung ist für Jugendliche kostenfrei unter www.praktikumswochen-bw.de möglich.

Mehr Infos zur BA finden Sie in unseren sozialen Kanälen