16.09.2022 | Presseinfo Nr. 91

Informationsveranstaltung am 05. Oktober 2022 bei der EGOH in Oldenburg: Arbeiten in Dänemark - Lolland/ Falster

Anmeldungen sind bis 28. September möglich.

Wussten Sie, dass in Dänemark eine Wochenarbeitszeit von 37 Stunden für eine Vollzeitbeschäftigung die Regel ist? Ist Ihnen bekannt, dass in Dänemark das Thema Work-Life-Balance eine ganz besondere Rolle in den Unternehmen einnimmt und flache Hierarchien die Kommunikation in den Betrieben erleichtern?

Informationen zu Arbeitsmöglichkeiten

Wenn Sie schon mal darüber nachgedacht haben, in Dänemark zu arbeiten, dann haben Sie am 05. Oktober 2022 um 13:00 Uhr die Gelegenheit, Informationen aus erster Hand von Arbeitsvermittler*innen aus Dänemark und Deutschland zu bekommen. Gemeinsam beantworten sie alle Fragen rund um das Thema Arbeiten, Leben und Kultur in Dänemark. Sie stellen die aktuellen Chancen und Möglichkeiten auf der anderen Seite des Fehmarnbelts vor und informieren auch über Arbeitsmöglichkeiten im Zusammenhang mit dem Bau des Fehmarnbelttunnels.

Anmeldung

Die Veranstaltung findet bei der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein (EGOH), Neustädter Str.26-28, 23758 Oldenburg i.H. statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine Anmeldung bis 28. September 2022 per Mail an Luebeck.DK@arbeitsagentur.de gebeten.

Projekt RE-BAL

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des-Projektes „RE-BAL“ organisiert. Das Ziel ist es, Barrieren eines grenzüberschreitenden Arbeitsmarktes abzubauen und die Mobilität in der Fehmarnbelt-Region zu steigern. Über das Projekt werden unter anderem Lehrlingsaustausche, Jobmessen sowie Workshops in beiden Ländern gefördert. Menschen, die sich eine Arbeit oder Ausbildung im jeweiligen Nachbarland vorstellen können, werden aktiv unterstützt.

„RE-BAL“ wird gefördert durch Interreg Deutschland-Danmark mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.