05.10.2020 | Presseinfo Nr. 93

Lüchow-Dannenberg: Letztes Schuljahr gestartet - Rechtzeitig #AusbildungKlarmachen unter Corona-Bedingungen

Vor fast drei Jahren startete in Lüchow-Dannenberg die Jugendberufsagentur (JBA). Ziel war, die Berufsberatung, Ausbildungsstellen- und Arbeitsvermittlung von Arbeitsagentur und Jobcenter, die Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe des Landkreises sowie die Schullaufbahnberatung der Berufsbildenden Schule (BBS) unter einem Dach anzubieten. Seither haben Jugendlichen mit der JBA in der Seerauer Straße 37 eine Anlaufstelle in Lüchow. Dort stehen ihnen die Experten mit Rat und Tat zur Seite, wenn es für die unter 25-Jährigen um Ausbildungseinstieg, passendes Studium oder eine Arbeitsstelle geht und wenn es Probleme gibt. Was hat sich mit Corona verändert? Worauf müssen Jugendliche sich einstellen? Wo finden Eltern Informationen? Welche neuen Angebote gibt es? Antworten darauf und nützliche Tipps hat die JBA.

„Die enge Zusammenarbeit unserer Kolleginnen und Kollegen in der JBA hat auch während des Lockdowns gut funktioniert. So mussten die Jugendlichen zwar auf ein persönliches Gegenüber im Gespräch verzichten, aber telefonisch hat es gut geklappt“, heißt es unisono von Kerstin Kuechler-Kakoschke, Chefin der Arbeitsagentur, Geschäftsführer des Jobcenters Fabian Huske, Kreisrätin Nadine Löser und Stefan Eilts, Leiter der Berufsbildenden Schulen. Auch weiterhin gibt es auf Grund der Corona-Pandemie Einschränkungen, aber nach und nach kehrt ein stückweit neuer Normalität ein und so heißt es auch für die Jugendlichen, die nun ihr letztes Schuljahr begonnen haben: rechtzeitig #AusbildungKlarmachen.

Teilweise sind die Berufsberater wieder an die Schulen zurückgekehrt. Sie beraten nicht nur in der JBA in Lüchow, sondern auch direkt in den allgemein- und berufsbildenden Schulen. Nach wie vor ist aber das Telefon oftmals noch das Mittel der Wahl - zum Schutz der Jugendlichen und der JBA-Mitarbeiter. So hat Corona die Entwicklung digitaler Angebote, wie beispielsweise der kostenfreien AzubiWelt App, beschleunigt und der JBA einen neuen Internetauftritt beschert. Unter www.jba-luechow-dannenberg.de finden Jugendliche nun auch online alles unter einem Dach von der Berufsorientierung, über die Ausbildungs- oder Studienplatzsuche bis hin zu den Hilfsangeboten des Fallmanagements und der Jugendhilfe, wenn es mal irgendwo hakt und Probleme auftauchen. Online können dort auch Beratungstermine vereinbart werden. Eltern sind die wichtigsten Ratgeber der Kinder bei Berufswahl und so gibt es auch für sie Informationen. Soweit Elternabende stattfinden dort sowie online auf www.planet-beruf.de.

Durch die Corona-Pandemie hat sich vieles grundlegend verändert. Einige Fragen, etwa „Welcher Beruf passt zu mir?“ sind geblieben, andere wie „Lohnt sich eine Ausbildung überhaupt?“ tauchen nun öfter auf. Die Jugendlichen können auf die JBA zählen und auch wenn mal nicht alles glatt läuft und die Probleme überhandzunehmen scheinen, sorgt sie dafür, dass die jungen Menschen nicht verloren gehen, sondern Hilfe über kurze Wege bekommen. Denn die Frage nach der lohnenden Ausbildung kann immer bejaht werden. Ein Berufsabschluss ist ein solides Fundament für das Berufsleben - auch in Lüchow-Dannenberg.

 

Die Jugendberufsagentur

Jugendliche haben seit Ende 2017 nur noch eine Anlaufstelle im Landkreis Lüchow-Dannenberg, wenn es um den Start in das Berufsleben geht: die Jugendberufsagentur (JBA) in der Seerauer Straße 37. Die JBA ist eine Kooperation von Arbeitsagentur, Berufsbildende Schule, Jobcenter und Landkreis. Unterstützt wird diese Zusammenarbeit durch die Niedersächsische Landesschulbehörde.

 

Kontakt

Jugendberufsagentur Lüchow-Dannenberg
Seerauer Straße 37
29439 Lüchow

Internet: www.jba-luechow-dannenberg.de
E-Mail: luechow-dannenberg.jugendberufsagentur@arbeitsagentur.de

Kostenfreie Service-Rufnummer: 0800 4 5555 00
zusätzlich: 05841/ 9610-111