31.08.2021 | Presseinfo Nr. 48

#Ausbildungklarmachen im Landkreis Harburg - Bei Arbeitsagenturen finden Jugendliche und Betriebe Unterstützung

Noch gibt es sie, unbesetzte Ausbildungsstellen und Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen. So waren im August noch mehr als 360 verschiedenste Stellen unbesetzt und 280 Jugendliche ohne Vertrag. Zu spät ist es für beide Seiten nicht, aber zögern sollte nun niemand mehr. Unterstützung erhalten Unternehmen und Jugendliche von den örtlichen Arbeitsagenturen in Buchholz und Winsen.

Im Landkreis Harburg standen im August den noch suchenden Jugendlichen mehr freie Ausbildungsstellen gegenüber. „Hinter den reinen Zahlen verbergen sich jedoch Berufswünsche und angebotene Ausbildungsstellen, die nicht schablonenhaft übereinandergelegt werden können“, führt Kerstin Kuechler-Kakoschke, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen, aus. Zudem macht der Ausbildungsmarkt nicht an Landkreisgrenzen halt. So ein Tipp der Ausbildungsmarktexpertin an suchendende Unternehmen und Jugendliche: „Wir unterstützen die Mobilität und wenn für den Ausbildungsplatz ein Umzug in die eigenen vier Wände notwendig ist, dann können wir mit der Berufsausbildungsbeihilfe einen Zuschuss leisten“, so Kuechler-Kakoschke. 

Für Jugendliche hält das Angebot im Landkreis Harburg viele interessante Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten parat, so dass der Blick nicht immer in Richtung Großstadtmetropolen gerichtet werden muss. „Junge Menschen, die jetzt noch in eine Ausbildung starten möchten, sollten den Kontakt zu ihrer Berufsberatung halten und gemeinsam schauen, wie das Ziel Ausbildungsvertrag erreicht werden kann - Chancen gibt es noch“, so die Agenturchefin.

Auch für Unternehmen, die während der Ausbildung Hilfe benötigen, kann die Assistierte Ausbildung eine Möglichkeit sein. Welche weiteren Angebote es gibt, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen und vieles mehr erfährt man in den Arbeitsagenturen in Buchholz und Winsen. 

Seit Oktober meldeten Unternehmen im Landkreis Harburg 1.050 Ausbildungsstellen und damit 47 Stellen (4,7 Prozent) mehr als vor einem Jahr. Im gleichen Zeitraum suchten 1.277 Jugendliche die Berufsberatung auf, 46 Jugendliche (3,7 Prozent) mehr als im Vorjahr. Mit Stand August waren noch 280 Jugendliche unversorgt und 368 Ausbildungsstellen unbesetzt.

Top 10 der unbesetzten Ausbildungsstellen im Landkreis Harburg
Kaufmann/-frau im Einzelhandel (37)
Verkäufer/in (23)
Fachkraft Lagerlogistik (19)
Fleischer/in (18)
Fachverkäufer/in-Lebensmittelhandwerk - Fleischerei (17)
Anlagenmechaniker/in-Sanitär-/Heizungs-, Klimatechnik (15)
Fachlagerist/in (11)
Industrieelektroniker/in (10)
Elektroniker/in - Energie-/Gebäudetechnik (9)
Rohrleitungsbauer/in (9)

Weitere Infos
Internet: www.arbeitsagentur.de/bildung
Terminvereinbarung für eine telefonische Beratung oder Videoberatung unter 0800 4 5555 00 (montags bis freitags von 8-18 Uhr)
Informationen für Unternehmen unter 0800 4 5555 20