01.03.2019 | Presseinfo Nr. 17

Der Arbeitsmarkt in Magdeburg, Börde und Jerichower Land im Februar 2019

Damit waren insgesamt 19.858 Menschen im Agenturbezirk Magdeburg, zu dem außer der Landeshauptstadt auch die Börde und das Jerichower Land gehören, arbeitslos gemeldet. Im Februar 2018 waren es noch 21.308.
Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 7,5 Prozent und liegt damit 0,1 Prozentpunkte unter der des Vormonats.

„Die milden Temperaturen haben die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Februar in der Region Magdeburg positiv beeinflusst. Es haben gegenüber Januar weniger Menschen Ihre Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt verloren und die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen nimmt bereits wieder zu", erklärt Matthias Kaschte, Chef der Magdeburger Arbeitsagentur.

Unterbeschäftigung

Der Blick auf die Unterbeschäftigung zeichnet ein umfassendes Bild von der Verfassung des Arbeitsmarktes. Denn hier werden neben Arbeitslosen auch Teilnehmer in Maßnahmen, Weiterbildungen, Vorruhestandsregelungen und arbeitsunfähig Erkrankte erfasst.

Die Zahl der unterbeschäftigten Menschen (ohne Kurzarbeit) belief sich im Februar 2019 auf 28.284, das sind 2.156 Personen weniger als im Vorjahresmonat.

Die Unterbeschäftigungsquote beträgt aktuell 10,4 Prozent.

Arbeitskräftenachfrage

Insgesamt wurden im Februar 1.798 Stellen im Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und der Jobcenter neu gemeldet. Die meisten gemeldeten Arbeitsstellen kommen aus den Berufsgruppen der Rohstoffgewinnung, Produktion, Fertigung (1.812 Stellen, z.B. Mechatroniker), Gesundheit, Soziales, Lehre u. Erziehung (1.254 Stellen, z.B. Altenpfleger) und Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit (1.012 Stellen, z.B. Berufskraftfahrer).

Regionale Betrachtung des Arbeitsmarktes

Landeshauptstadt Magdeburg

In der Landeshauptstadt Magdeburg lag die Arbeitslosenquote im Februar 2019 bei 8,7 Prozent und damit um 0,2 Prozentpunkte unter dem Wert des Vormonats und 0,6 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres. Aktuell sind 10.831 Menschen in der Landeshauptstadt von Arbeitslosigkeit betroffen. Das bedeutet eine Abnahme um 175 Personen (-1,6 Prozent) zum Vormonat und um 635 Personen (- 5,5 Pro-zent) im Vergleich zum Vorjahr.

Im Februar wurden 1.041 neue Arbeitsstellen gemeldet und der Bestand an Arbeitsstellen in der Landeshauptstadt stieg auf 3.276.

Landkreis Börde

In der Börde ist die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 5,8 Prozent gesunken. Im Februar 2018 betrug die Quote 6,2 Prozent.

5.434 Menschen sind derzeit im Landkreis arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosigkeit ist damit im Vergleich zum Januar um 66 Personen (-1,2 Prozent) und gegenüber dem Vorjahresmonat um 437 (-7,4 Prozent) zurückgegangen.

Der aktuelle Bestand an Arbeitsstellen im Landkreis beläuft sich auf 1.820 und liegt damit über den Werten von Januar 2019 (+221 Arbeitsstellen) und Februar 2018 (+92 Arbeitsstellen). Im letzten Monat wurden 553 neue Arbeitsstellen gemeldet.

Landkreis Jerichower Land

Im Landkreis Jerichower Land sind im aktuellen Monat 3.593 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 92 Personen (-2,5 Prozent) weniger als im Januar und 378 (- 9,5 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote ist gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 7,7 Prozent gesunken. Sie liegt damit um 0,6 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert von 8,3 Prozent.

Der Bestand an Arbeitsstellen blieb im Februar fast unverändert und beträgt derzeit 868. Arbeitgeber meldeten im 204 neue Arbeitsstellen.