10.03.2021 | Presseinfo Nr. 54

Arbeitsuchend-Meldung

Frühzeitige Arbeitssuchendmeldung erhöht die Vermittlungschancen und vermeidet den Eintritt einer Sperrzeit

Arbeitnehmer, deren befristetes Beschäftigungsverhältnis zur Jahresmitte ausläuft, müssen sich spätestens drei Monate vor dem Ende des Arbeitsverhältnisses bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend melden.

„Je früher die Kontaktaufnahme mit der Agentur für Arbeit erfolgt, desto eher können die Vermittlungsaktivitäten für den Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin beginnen", sagt Matthias Kaschte, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Magdeburg. „Erfahrungsgemäß ist es leichter aus einem bestehenden Beschäftigungsverhältnis heraus eine neue Beschäftigung zu finden, das gilt auch in der aktuellen Krise. Das Ziel dieser frühzeitigen und aktiven Beschäftigungssuche ist es, Arbeitslosigkeit gar nicht erst eintreten zu lassen", ergänzt Kaschte.

Erfährt der Arbeitnehmer allerdings erst später vom Ende seines Arbeitsverhältnisses (kürzere Kündigungsfristen), muss er sich binnen der ersten drei Arbeitstage nach Kenntnisnahme melden.

Wer sich innerhalb dieser gesetzlichen Frist meldet, erhöht nicht nur seine Chancen früher eine neue Beschäftigung zu finden, sondern vermeidet auch finanzielle Nachteile. Erfolgt die Meldung verspätet, tritt für eine Woche eine Sperrzeit ein und es wird für diese Woche kein Arbeitslosengeld ausgezahlt.

Online arbeitsuchend melden - der schnellste Weg zum neuen Job

Der schnellste Weg die Meldung vorzunehmen ist online unter www.arbeitsagentur.de. Mit wenigen Klicks sind die erforderlichen Daten orts- und zeitunabhängig eingegeben. Da die Bundesagentur für ihre digitalen Angebote fortlaufend weiterentwickelt, wird die Online-Arbeitsuchendmeldung demnächst um eine weitere wichtige Funktion erweitert.

Neues Angebot – Termine direkt online vereinbaren

Wer sich auf elektronischem Weg arbeitsuchend meldet erhält die Möglichkeit einer Online-Terminvereinbarung für den ersten Beratungstermin mit der Agentur für Arbeit. Bisher erfolgten diese Terminvereinbarungen er im Nachgang. Voraussetzung für die Buchung ist, dass im Zuge der Online-Arbeitsuchendmeldung mindestens einen Lebenslaufeintrag im eService „Abschlüsse und Berufserfahrung" eingetragen wird.

Terminbuchung wird schrittweiseeingeführt

Die Online-Arbeitsuchendmeldung steht allen zur Verfügung. Um die online Terminvereinbarung bestmöglich einzuführen, erfolgt dies schrittweise. Ab sofort ist die Terminbuchung für Kundinnen und Kunden möglich, die im Gebiet der Geschäftsstelle Haldensleben wohnen. Nach Ostern können auch alle anderen Kundinnen und Kunden aus im Agenturbezirk Magdeburg, also aus der Landeshauptstadt und den Landkreisen Börde und Jerichower Land, diese Erweiterung der Online-Arbeitsuchendmeldung nutzen.

Die Gespräche können, je nach individuellem Wunsch, per Telefon oder persönlich stattfinden. Auch Termine für Video-Chats stehen zur Verfügung.