30.06.2022 | Presseinfo Nr. 59

Austausch über Transformation in der Arbeitswelt

Amerikanische Delegation besucht Mainzer Arbeitsagentur

Im Rahmen ihrer Deutschlandreise machte eine Delegation von Entscheidungsträgern aus verschiedenen US-amerikanischen Städten in der Mainzer Arbeitsagentur Station, um sich über Aufgaben und Ziele der deutschen Arbeitsverwaltung zu informieren und sich über aktuelle Herausforderungen im Zuge der Transformation am Arbeitsmarkt auszutauschen.

Von Interesse für die Besucherinnen und Besucher aus den USA waren vor allem das System der dualen Berufsausbildung, Dienstleistungen der Arbeitsagentur für Einwanderer und Flüchtlinge sowie spezielle Programme, die Arbeitsuchende auf die Digitalisierung im Beruf vorbereiten.

„Wir stehen vor einer grundlegenden Transformation am Arbeitsmarkt, die es bestmöglich zu gestalten und zu begleiten gilt“, so Heike Strack, Leiterin der Mainzer Arbeitsagentur. Das Thema Digitalisierung und Zukunft der Arbeit beschäftigt die Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und den entsprechenden öffentlichen Institutionen auf beiden Seiten des Atlantiks. Ich habe mich daher sehr über den Besuch gefreut, denn nur wenn wir nachhaltige Netzwerke aufbauen und voneinander lernen, werden wir die aktuellen Herausforderungen in einer Ära der Digitalisierung in der Arbeitswelt gut angehen und meistern können.“

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der amerikanischen Delegation, die für Regierungsbehörden, lokale gemeinnützige Organisationen, zivilgesellschaftliche Organisationen, Bildungseinrichtungen oder in der Privatwirtschaft arbeiten, zeigten sich ebenfalls erfreut über den konstruktiven Austausch und betonten die Notwendigkeit, berufliche Ausbildung, Qualifizierung und Mitarbeiterschulung neu zu denken.