03.09.2019 | Presseinfo Nr. 58

Jobs für Eltern

Aktionstag des Jobcenters für Eltern, die zurück in den Beruf möchten

Spätestens wenn die Kinder eingeschult sind, stellt sich für viele Eltern, vor allem für Mütter die Frage, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, beruflich wieder durchzustar-ten. Nicht nur, dass die Kinder immer selbständiger werden und weniger Betreuung benötigen, Studien zeigen auch, welch große Bedeutung die Erwerbstätigkeit der Eltern für die gesamte Familie und nicht zuletzt auch für den Schulerfolg der Kinder hat.

Zum Beginn des neuen Schuljahres veranstaltete das Jobcenter Mainz unter dem Motto „Jobs für Eltern" einen Informationstag mit Vorträgen und aktuellen Stellen-angeboten. Eingeladen hatte man gezielt Mütter und Väter, die auf Leistungen des Jobcenters angewiesen sind. Viele von ihnen arbeiten derzeit in Minijobs. „Von den rund 11.500 erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in Mainz sind etwas mehr als 3000 Personen erwerbstätig, davon haben knapp 1000 ausschließlich einen Mi-nijob. „Mit einem Minijob sind die Aussichten, die Hilfebedürftigkeit in naher Zukunft beenden zu können, relativ gering", weiß Jana Huber, Beauftrage für Chancen-gleichheit am Arbeitsmarkt beim Jobcenter Mainz. Das Für und Wider von Minijobs war daher auch ein zentrales Thema der Veranstaltung.