03.06.2020 | Presseinfo Nr. 24

Der Mannheimer Arbeitsmarkt im Mai 2020

· Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Mannheim steigt um 0,4 % auf 7,4 %
· Arbeitslosenquote in Baden - Württemberg steigt um 0,3 % auf 4,3 %

Der Arbeitsmarkt

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigen sich weiterhin erwartungsgemäß in den Arbeitsmarktzahlen.

Die Arbeitslosquote in Mannheim steigt um 0,4% auf 7,4%.

Der Zugang an Arbeitslosmeldungen aus Erwerbstätigkeit liegt bei 1129 Personen ist deutlich

geringer als im Monat April 2020 (damals 1526 Personen), aber etwa 10% über dem Zugang

im Mai 2019 (damals 1020 Personen). Dagegen haben 487 Personen im aktuellen Berichtsmonat

eine neue Beschäftigung aufgenommen. Diese Entwicklung ist im Vergleich zum Vormonat

nahezu konstant (April 2020: 492 Personen). Im Vergleich zum Mai 2019 jedoch um rund 13%

geringer (damals 635 Personen).

Wieso steigt die Arbeitslosigkeit trotzdem vergleichsweise stark?

Dabei spielt weiterhin der erhöhte Zugang bei gleichzeitig geringerem Abgang aus bzw. in den

1. Arbeitsmarkt eine wesentliche Rolle.

Zusätzlich waren Maßnahmen z.B. zur Unterstützung bei der Arbeitssuche oder Sprachkurse

aufgrund der Einschränkungen zur Eindämmung des Virus nur bedingt möglich. Dadurch entsteht

üblicherweise eine größere statistische Entlastung im Bestand der Arbeitslosen.

Durch die konsequent hohe Nutzung von Kurzarbeit von Unternehmen konnte ein noch stärkerer

Anstieg der Arbeitslosigkeit verhindert werden. Länder, in denen ein solches Instrument nicht

zur Verfügung steht, erleben einen deutlich stärkeren Anstieg bei der Arbeitslosigkeit.

Der Arbeitsmarkt ist aktuell für viele Personen schwierig, umso wichtiger ist es die aktuelle Zeit

gut zu nutzen. Viele Weiterbildungsmöglichkeiten sind auf die aktuelle Situation angepasst. Wir

beraten alle interessierten Kundinnen und Kunden dazu sehr gerne.

Weiterbildung – wenn nicht jetzt, wann dann?

Kurzarbeit

März 2020 (endgültige Daten; Zeitraum 01. bis 31.03.2020)

geprüfte Anzeigen über Kurzarbeit (Betriebe): 568

in den Anzeigen genannte Personenzahl: 11.974

April 2020 (endgültige Daten; Zeitraum 01. bis 30.04.2020)

geprüfte Anzeigen über Kurzarbeit (Betriebe): 2.849

in den Anzeigen genannte Personenzahl: 49.297

Mai 2020 (vorläufige Daten; Zeitraum 01. bis 27.05.2020)

geprüfte Anzeigen über Kurzarbeit (Betriebe): 301

in den Anzeigen genannte Personenzahl: 3.733

Diese Werte beschreiben die Neuanzeigen pro Monat. Eine Anzeige von Kurzarbeit erfolgt jedoch

nur zu Beginn, ein Rückschluss auf absolute Werte ist dadurch nicht möglich.

Durch Lockerungen ist jedoch ein leichter Rückgang möglich. Die Inanspruchnahme von Kurzarbeit

wird jedoch weiterhin eine wesentliche Rolle spielen, da noch geltende Beschränkungen

sowie die weiterhin vorhandene Infektionsgefahr eine Rückkehr zur Normalität nur langsam und

schrittweise ermöglichen.

Weiterhin läuft die Bearbeitung der Kurzarbeiteranzeigen und Anträge reibungslos und sehr

zeitnah. Die Auszahlung von Geldleistungen erfolgt innerhalb weniger Arbeitstage, nachdem

alle notwendigen Unterlagen eingereicht wurden. Die Veränderung der internen Struktur hat

sich dabei bewährt und wird solange wie notwendig beibehalten.

Weiterhin können Kunden alle Anliegen online und telefonisch klären

Derzeit schafft Agentur für Arbeit Mannheim die Voraussetzungen um künftig in dringenden Fällen

eine terminierte persönliche Beratung zu ermöglichen. Die Einhaltung der notwendigen hygienischen

Standards zur Erfüllung aller Aspekte des Gesundheitsschutzes für Kundinnen und

Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist dabei entscheidend.

Erste persönliche Termine sind dadurch bereits Ende Juni möglich. Klar ist jedoch, dass diese

Möglichkeit zunächst nur für Einzelfälle genutzt werden kann. Wann eine komplette Öffnung der

Agentur für Arbeit Mannheim möglich sein wird, ist heute noch nicht klar.

Daher bleiben alle alternativen Kontaktmöglichkeiten weiterhin bestehen:

Telefonisch jeweils von Mo. – Fr. 08:00 – 18:00 Uhr

0621 165 777 (regionale Servicehotline für Arbeitnehmer)

0621 165 888 (regionale Servicehotline der Berufsberatung)

0800 4 5555 00 (allgemeine Servicehotline für Arbeitnehmer)

0800 4 5555 20 (allgemeine Servicehotline für Arbeitgeber)

E-Mail & Online rund um die Uhr

Mannheim.111-Eingangszone@arbeitsagentur.de

http://www.arbeitsagentur.de

Wichtig: Ihnen entstehen dadurch keinerlei finanzielle Nachteile!