28.08.2019 | Presseinfo Nr. 84

Qualifizierung zur Betreuungskraft hat´s gebracht

 - seit 3 Jahren in der Seniorenbetreuung tätig
 - ein Beispiel aus dem Hause AWO Altenzentrum Lohra

Qualifizierung als Schlüssel zum Job

Auch eine kurze Qualifizierung kann nachhaltig eine Beschäftigung sichern. Michael Rusche, 53 Jahre, aus Dautphetal, zeigt, wie es gehen kann, er ist im Hause AWO tätig in der Seniorenbetreuung. Vorausgegangen waren Beratung und Schulung; die Qualifizierung "Betreuungsassistenz und Alltagsbegleitung " wurde absolviert - drei Monate lang und gefördert via Arbeitsagentur Marburg.

Das liegt nun rund drei Jahre zurück, seit dieser Zeit ist Michael Rusche in Teilzeit und nah an seinem Wohnort beim AWO Altenzentrum Lohra tätig in der Senioren-arbeit, los ging´s direkt im Anschluss an die Qualifizierung. Als Betreuungskraft steht er den Senior/innen unterstützend und assistierend zur Seite. Damit fungiert er als Bindeglied zwischen Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft und organisiert die Gemeinschaft und das Zusammenleben mit.

„Es war für mich der richtige Schritt" sagt Michael Rusche, „und es hat gepasst, dass ich direkt nach der Qualifizierung bei der AWO in Teilzeit anfangen konnte, das wollte ich so, es passt in meine privaten Pläne. Die soziale Betreuung von hilfsbedürftigen Menschen ist die richtige Aufgabe für mich."

Auch Ulrich Gerhard, Einrichtungsleiter bei der AWO, zeigt sich sehr einverstanden, „wir wissen engagierte Mitarbeiter zu schätzen, die Arbeit in unseren Pflegeheimen bietet auch Männern gute Arbeitsplätze und Entwicklungsmöglichkeiten. Wir suchen Mitarbeiter, die gerne betreuungsbedürftige alte Menschen unterstützen und akti-vieren, bei Herrn Rusche hat es gleich gepasst."

„Die Demografie in unserer Gesellschaft wird den Fachkräftebedarf weiter verstärken. Das Image des Pflegeberufes bzw. dessen Attraktivität muss verbessert werden, um den zukünftigen Herausforderungen (massive Zunahme der pflegebedürftigen Menschen) entsprechen zu können" betont Sven Jerschow, Leiter der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle Biedenkopf, und wirbt für die Qualifizierung von Interessierten. „Wir wollen offensiv Menschen ansprechen, die sich eine Qualifi-zierung in der Pflege für sich vorstellen können, dafür werben wir. Es lässt sich im individuellen Gespräch mit unseren Arbeitsvermittlern schnell klären, ob und welche Qualifizierungen -kurze oder lange- in Frage kommen und wie der Weg dahin ist, auch mit Förderung durch die Agentur für Arbeit."

Ein Foto können Sie unter "Weiter Informationen" herunterladen.

Kontakt:

Tel. 0800 4 5555 00 (kostenfrei)

E-Mail: Marburg.Arbeitsvermittlung@arbeitsagentur.de