Arbeitsmarkt im Mai 2022: Arbeitslosigkeit sinkt weiter

▪ Arbeitslosenquote = 3,5 Prozent ▪ 732 weniger arbeitslose Menschen als vor einem Jahr im Landkreis

31.05.2022 | Presseinfo Nr. 56

Im Mai waren 4 731 Personen arbeitslos im Landkreis, 13,4 Prozent weniger als vor einem Jahr. Mit Ausnahme der Personengruppe der Älteren (ab 50 Jahre) gab es bei allen Personen- und Altersgruppen weniger Arbeitslose, sowohl beim Vergleich mit dem Vormonat als auch mit dem Vorjahresmonat.
Besonders markant war der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich zu beobachten bei den 15 - 20-Jährigen (-22,1Prozent).

Die Arbeitslosenquote ging zurück auf 3,5 Prozent im Landkreis Marburg-Biedenkopf,
0,6 Prozentpunkte geringer als ein Jahr zuvor. Hessenweit lag sie bei 4,4 Prozent.

1 908 Arbeitslose (rund 40 Prozent aller arbeitsloser Menschen im Landkreis) gab es in der Versichertengemeinschaft (SGB III), 540 oder rund 22 Prozent weniger als vor einem Jahr.
Im Bereich des SGB II (KreisJobCenter Marburg) wurden 2 823 Arbeitslose (rund 60 Prozent aller arbeitsloser Personen im Landkreis) gezählt, das waren 192 oder 6,4 Prozent weniger als im Mai 2021.

Auch gegenüber April 2022 reduzierte sich die Arbeitslosigkeit, es wurden im Landkreis 184 oder 3,7 Prozent weniger arbeitslose Frauen und Männer gezählt.

1 736 Frauen und Männer erhielten Arbeitslosengeld (SGB III), das waren 525 oder rund 23 Prozent weniger als vor einem Jahr und 178 oder 9,3 Prozent weniger als im April 2022.

Arbeitslosmeldungen und Abmeldungen
962 Personen meldeten sich arbeitslos; das waren 157 oder 14 Prozent weniger als im Vormonat April, gegenüber Vorjahresmonat waren es 76 oder 7,3 Prozent weniger.
Parallel dazu meldeten sich 1 142 Personen aus der Arbeitslosigkeit ab, das waren 102 oder 8,2 Prozent weniger als vor einem Jahr und 184 Personen oder rund 14 Prozent weniger als im Vormonat April.

Kurzarbeit
Realisiert wurde im Januar 2022 konjunkturelle Kurzarbeit bei 1 107 Personen in
179 Betrieben.

Auch im Mai zeigten führte die einrichtungsbezogene Impfpflicht zu keinen signifikanten Veränderungen. Eine Mehrung der Stellen aus diesem Grund war nicht zu verzeichnen. Ebenso haben sich lediglich eine Handvoll Menschen arbeitslos gemeldet.

Arbeitslosenzahlen – regional gegliedert
Im Vergleich mit dem Mai 2021 sowie im Vergleich zum Vormonat April waren die Entwicklungen in allen Regionen des Landkreises gleichlaufend: weniger Arbeitslose wurden gezählt!

  • Marburg: Arbeitslosenquote bei 3,8 Prozent (2 625 Arbeitslose)
  • Stadtallendorf: Arbeitslosenquote bei 3,4 Prozent (1 115 Arbeitslose)
  • Biedenkopf: Arbeitslosenquote bei 3,1 Prozent (991 Arbeitslose)

Stellen im Mai
Die Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen ist stark angestiegen. 644 neue Arbeitsstellen wurden neu gemeldet, 148 oder rund 30 Prozent mehr als im Mai 2021. Im Vergleich zum letzten Monat waren es 40 oder 6,6 Prozent mehr Stellen!

Ausbildungsmarkt → mehr Ausbildungsstellen, weniger BewerberInnen
(Zeitraum Oktober 2021 bis Mai 2022):
Es gibt 1 082 gemeldete Bewerber*Innen für Berufsausbildungsstellen, das sind 89 Jugendliche oder 7,6 Prozent weniger als vor einem Jahr.
Parallel dazu sind bis jetzt 1 382 Berufsausbildungsstellen bei der Agentur für Arbeit Marburg gemeldet worden, das sind 55 Stellen oder rund 4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
Zurzeit gibt es 460 nicht versorgte Bewerber*Innen und 728 unbesetzte Ausbildungsstellen im Landkreis.

Unter "Weitere Informationen" finden Sie den Arbeitsmarktbericht Mai 2022 in Zahlen.

Folgen Sie der Agentur für Arbeit Marburg auf Twitter

Mehr Infos zur BA finden Sie in unseren sozialen Kanälen

  • Xing
  • Kununu
  • Linkedin
  • Instagram
  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter