07.12.2020 | Presseinfo Nr. 113

Arbeitslosengeld online beantragen

-  eServices der Agentur für Arbeit stehen online rund um die Uhr zur Verfügung

-  "Antragstracking“ möglich: Stand der Bearbeitung des Arbeitslosengeldes kann jederzeit online vefolgt werden


 

Egal ob von zu Hause oder unterwegs – mit den eServices der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de kann Arbeitslosengeld bequem online beantragt werden.

Die Datensicherheit wird durch geschützte Übertragungswege gewährleistet, außerdem gibt es Erklärungen und Hilfefunktionen beim Ausfüllen des Antrags.

„Antragstracking“ möglich

Ein besonderer Vorteil: Antragsteller können den Bearbeitungsstatus ihres Antrags jederzeit online verfolgen. Falls nötig, werden sie über fehlende Unterlagen informiert und können diese bequem online nachreichen. Sie sparen so Porto und Zeit, weite Wege und Wartezeiten entfallen.

Dieses sog. „Antragstracking“ erlaubt also Kunden, die ihren Antrag auf Arbeits-losengeld online gestellt haben, die Möglichkeit, im angemeldeten Bereich des Online-Portals den Status der Bearbeitung ihres Antrags auf Arbeitslosengeld (z.B. persönliche Arbeitslosmeldung fehlt, Unterlagen zur Bearbeitung fehlen, Antrag liegt zur Bearbeitung vor) einzusehen.

Bisher blieb dieser bis zum Erhalt einer Nachricht (z.B. Bewilligungsbescheid) verborgen und musste telefonisch oder persönlich im Service Center oder der Eingangszone erfragt werden.

Folgen Sie der Agentur für Arbeit Marburg auf Twitter