10.09.2019 | Presseinfo Nr. 127

Abbruch des Studiums als Chance sehen: Hotline für Studienzweifler

Mit der Initiative „SPURWECHSEL – KARRIERE ANDERS DENKEN“ unterstützen die Agentur für Arbeit Meschede-Soest, die Handwerkskammer Südwestfalen und die Industrie- und Handelskammer Hellweg – Sauerland Studienaussteiger dabei, passende Alternativen zum Studium zu finden.

Falsche Studienerwartungen, Leistungsdefizite, Überforderung, Zweifel an der Studieneignung, sich verringernde Studienmotivation, Wünsche nach beruflicher Neuorientierung. Der Studienzweifel und der Studienabbruch haben viele Gesichter. Der Spurwechsel kann je nach individueller Ausgangssituation in einer Ausbildungsaufnahme, Arbeitsaufnahme oder in einem Studienfach- oder Hochschulwechsel liegen. Besonderer Schwerpunkt des Netzwerkes ist die Entwicklung von Anschlussperspektiven in der Region.

Am Dienstag, 17. September, können Studienzweifler zwischen 8 bis 16 Uhr über die Hotline 0291 / 204 204 einen ersten Kontakt zur Initiative aufbauen. Gesprächspartner an diesem Tag ist Ulli Haselhoff, Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Meschede.

Seit Projektbeginn im März 2015 haben sich über 300 Studienabbrecher/innen an die Initiative gewendet. „Fast 55 Prozent konnten in eine betriebliche Ausbildung vermittelt werden, davon fast alle im Hochsauerland“, so der Experte.

Weitere Informationen finden Sie auf www.spurwechsel-hsk.net.