17.03.2020 | Presseinfo Nr. 34

Wichtige Informationen für alle Kundinnen und Kunden der Agentur für Arbeit Meschede-Soest

Die Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit Meschede-Soest sind Orte mit intensiven Publikumsverkehr. Die Gesundheit unserer Kundinnen und Kunden und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität.

Zur Eindämmung des Coronavirus ergeben sich deshalb folgende wichtige Informationen:

  1. Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ab sofort ohne finanzielle Nachteile
    Kundinnen und Kunden müssen diese Termine nicht absagen, nicht anrufen oder vorsprechen und haben dadurch keine finanziellen Nachteile. Dies gilt auch für die Auszahlung von Kindergeld und Kinderzuschlag.
  2. Eine Arbeitslosmeldung kann auch telefonisch erfolgen.
    Persönliche Arbeitslosmeldungen sind derzeit nicht erforderlich. Es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie nach der telefonischen Arbeitslosmeldung Ihre Anträge formlos per Mail oder über unseren eService auf www.arbeitsagentur.de/eServices stellen oder in den Hausbriefkasten einwerfen.  
  3. Alle Anliegen telefonisch klären!
    Da wir unsere telefonischen Kapazitäten aufgrund des erwarteten sehr hohen Anrufaufkommens auch technisch verstärken müssen, kann unsere Erreichbarkeit vereinzelt eingeschränkt sein. Sie erreichen uns für ALLE ihre Anliegen unter folgenden Rufnummern:

Hotline der Agentur für Arbeit Meschede-Soest
für Arbeitnehmer: 02921 106 200
oder alternativ auch Montag – Freitag von 8 – 18 Uhr unter:
Bundesweite Hotline für Arbeitnehmer 0800 4 5555 00

Hotline der Agentur für Arbeit Meschede-Soest
für Arbeitgeber: 0800 4 5555 20

Umfangreiche Informationen zum Thema KURZARBEIT finden Sie auch bei Ihrem zuständigen Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service oder unter www.arbeitsagentur.de/Kurzarbeit

Hotline der Kindergeldkasse in Meschede
0800 4 5555 30

Oder per Mail:
Familienkasse-Nordrhein-Westfalen-Ost@arbeitsagentur.de

Trotz der Kontaktumstellung ist sichergestellt, dass alle Leistungen – auch die Leistungsauszahlung - für alle Bürgerinnen und Bürger, die darauf angewiesen sind, gewährleistet werden.