02.02.2021 | Presseinfo Nr. 12

Bundesfreiwilligendienst. Zeit, das Richtige zu tun.

Am Donnerstag, 4. Februar, informiert das Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) im Rahmen einer telefonischen Sprechstunde über den Bundesfreiwilligendienst. 

Freiwilliges Engagement für die Allgemeinheit lohnt sich für alle: Jüngere Freiwillige erwerben und vertiefen ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, ältere Freiwillige bringen ihre eigene Lebens- und Berufserfahrung ein. Realisierbar ist dies im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich, aber auch im Bereich des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz. Informationen dazu, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, welche vielfältigen Möglichkeiten bzw. Einsatzstellen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes vorhanden sind und wie der Bundesfreiwilligendienst u. a. hinsichtlich Dauer, zeitlichem Umfang und Sozialversicherungsschutz ausgestaltet ist, erteilt Frank Schwanzer, regionaler Berater Bundesfreiwilligendienst des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA).

Wegen der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung als Telefonsprechstunde statt.

Herr Schwanzer ist an diesem Tag in der Zeit von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer 02921 9818331 für Sie erreichbar.