Mehr Förderung, mehr Unterstützung

Kurzarbeitergeld, Eingliederungszuschuss und vieles mehr - unsere wichtigsten Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen

Eingliederungszuschuss

Melden Sie sich telefonisch oder per E-mail bei uns, wenn Sie eine Bewerberin oder einen Bewerber kennengelernt haben, die bzw. der nicht über alle notwendigen Fachkenntnisse in Hinblick auf den vakanten Arbeitsplatz verfügt. Sie erhalten im Anschluss einen Fragebogen, in dem Sie darlegen, warum bei der neuen Mitarbeiterin bzw. dem neuen Mitarbeiter ein erhöhten Förderbedarf besteht. Die notwendige Einarbeitung muss dabei zwingend über die betriebsübliche Einarbeitung hinausgehen. Nach Prüfung des Antrags erfolgt - soweit die Fördervoraussetzungen vorliegen - ein entsprechendes Förderangebot.

 

Kurzarbeitergeld

Zunächst zeigen Sie mithilfe eines entsprechenden Formulars an, dass das Arbeitspensum des gesamten Unternehmens oder einzelner Abteilungen bspw. wegen schlechter Auftragslage infolge einer Wirtschaftskrise stark abgenommen hat. Am Ende jeden Monats erfolgt dann der genaue Nachweis dieser Kurzarbeit durch einen Antrag und eine entsprechende Abrechnungsliste. Beide Formulare werden an unserer Fachabteilung gesendet. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite.

 

Probearbeit

Die Probearbeit ist von Seiten der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers bei der zuständigen Agentur bzw. dem zuständigen Jobcenter vor dem ersten Probearbeitstag mitzuteilen. Dies gilt natürlich nur dann, wenn die/der Betreffende bei der Arbeitsagentur bzw. dem Jobcenter arbeitslos oder arbeitsuchend gemeldet ist. Die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitnehmer erhält bei positiver Prüfung des Vorhabens die schriftliche Zustimmung zur Probearbeit. Eine Kopie dieser Bestätigung erhalten Sie als Arbeitgeber zur Kenntnisnahme.

 

Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Qualifizierung leicht gemacht: bei voller Weiterzahlung des Gehalts und Übernahme von bis zu 100% der Gehaltskosten durch die Agentur für Arbeit unterstützen wir Ihre motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg in die Umschulung, Teilqualifizierung oder förderfähige Anpassungsfortbildung. Wenden Sie sich für Detailinformationen bitte an unsere Fachabteilung oder informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite.

 

Rückkehr aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Bei der Förderung im Rahmen des Teilhabechancengesetzes wird gezielt die Arbeitsaufnahme und Beschäftigung von zuvor langzeitarbeitslosen Bewerberinnen und Bewerbern unterstützt - eine win-win-Situation für alle Beteiligten! Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie sich hierzu informieren möchten oder bereits eine/n förderfähige/n Kandidaten/in kennengelernt haben.