28.09.2020 | Presseinfo Nr. 48

Umschulung zum Kfz-Mechatroniker in bundesweitem Pilotprojekt in Neuss

Kfz-Mechatroniker sind gesuchte Fachkräfte. Werden diese in einer praxisnahen Umschulung ausgebildet, begeben sich die Teilnehmer in eine höchst anspruchsvolle Phase ihres Berufslebens. Bundesweit erstmalig setzt die AUDI AG ein solches Projekt in Neuss mit der steep GmbH um. Ermöglicht wird dies von der Agentur für Arbeit Mönchengladbach durch Information und Beratung ihrer Kunden sowie durch Kostenübernahme. Unterstützt wird das zweieinhalbjährige Projekt, an dem 13 Personen teilnehmen, von der Kraftfahrzeug-Innung Rhein-Kreis Neuss.

„Wir wissen, dass die Autobranche dem Fachkräftemangel begegnen muss. Dabei wollen wir neben der klassischen Berufsausbildung bei den Partnerbetrieben zusätzlich berufserfahrene Menschen durch eine Umschulung für die spannende Arbeit des Kfz-Mechatronikers gewinnen", erklärte Wulf Kammer aus der Service-Qualität-Abteilung der AUDI AG bei einem Pressegespräch in Neuss. Dort war das bundesweite Pilotprojekt des Automobilherstellers 2019 im „Audi Service Training Center" an der Fuggerstraße angesiedelt worden.

Im März 2019 war der Vertrieb der AUDI AG im Zuge der vielfältigen Fachkräftegewinnungs- und Fachkräftesicherungsinitiativen des Unternehmens für sein Partnernetzwerk, das bundesweit aus rund 1.300 Betrieben besteht, mit der Idee eines Pilotprojektes auf die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg zugegangen: In einem ihrer deutschlandweit fünf „Service Training Center", in denen sonst ausschließlich Mitarbeiter der Audi-Partnerbetriebe fortgebildet werden, könnten in einer Umschulung in der Autobranche dringend benötigte qualifizierte Kfz-Mechatroniker herangebildet werden. Zugleich würden damit Menschen eine neue berufliche Perspektive erhalten, die zuvor arbeitslos, ohne abgeschlossene oder mit nicht verwertbarer Berufsausbildung waren. „Wenn es im Erwerbsleben zu Brüchen kommt, ist es Aufgabe der Arbeitsagentur und der Jobcenter, den Menschen zu helfen, in Arbeit zu bleiben oder durch Fortbildung und Umschulung wieder in Arbeit zu kommen. Insofern traf die Idee der AUDI AG ein Kernanliegen der Bundesagentur für Arbeit", berichtete Peter Lippsmeier, Bereichsleiter der für den Rhein-Kreis Neuss zuständigen Agentur für Arbeit Mönchengladbach. „Die Agentur für Arbeit sieht in dieser praxisnahen Umschulung einen erheblichen Beitrag in die Zukunft des Einzelnen und in die Fachkräftesicherung der Branche."

Zusammengefunden haben in dem Pilotprojekt neben der AUDI AG und der Agentur für Arbeit auch die steep GmbH aus Bonn als Bildungsträgerin sowie die Kraftfahrzeug-Innung Rhein-Kreis Neuss, in deren Ausbildungswerkstatt in Grevenbroich der überbetriebliche Schulungsanteil unterrichtet wird. Dazu erklärte der stellvertretende Innungs-Obermeister Robert Jeromin: „Aufgrund des Fachkräftemangels handelt es sich um eine sehr wichtige Maßnahme für die gesamte Branche im Rhein-Kreis Neuss, da die Teilnehmer darüber den allgemeingültigen, markenunabhängigen Abschluss als Kfz-Mechatroniker mit einer Prüfung vor der Handwerkskammer Düsseldorf erreichen können."

Start der praxisnahen Umschulung in Zusammenarbeit mit dem „Audi Service Training Center Neuss" war im Oktober 2019. Die AUDI AG stellte dazu Equipment und freie Raumkapazitäten zur Verfügung. Die steep GmbH übernahm als Bildungsträgerin in eigenen Räumen am Standort die Schulung, Lehrgangssteuerung und Teilnehmerbetreuung. Über das bislang Erreichte berichtete Hans-Dieter Körner, Leiter des Geschäftsbereichs Training bei der steep GmbH: „Nachdem die Agentur für Arbeit und die Jobcenter regionweit nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten gesucht hatte, wurden zu-nächst rund 100 Personen zu mehreren Gruppeninformationen in das ,Audi Service Training Center‘ nach Neuss eingeladen. Anschließend konnte ein Eignungstest bei uns als Träger der Umschulung absolviert werden. Einige Kandidaten erwiesen sich dabei als so gut, dass sie sofort in die Umschulung einsteigen konnten, andere haben zuvor von August bis Oktober 2019 an einer vorbereitenden Maßnahme teilgenommen."

Nach einer ersten Findungsphase, und bedingt durch die Corona-Pandemie, hat sich der Teilnehmerkreis ein Jahr nach Start der Umschulung auf 13 Personen verfestigt. Die Teilnehmenden kommen im Wesentlichen aus dem Helferumfeld mit angelernten Tätigkeiten aus Kfz, Logistik und Handwerk. Zu ihnen gehören aber auch Menschen wie Carsten Grimm, der seinen erlernten Beruf als Koch nicht mehr ausüben kann. „Ich habe fast 20 Jahre als Koch gearbeitet, zuvor aber auch zwei Jahre als Anlagenmechaniker. Meine Be-geisterung für Technik war immer groß. Und so war ich glücklich, von dieser Umschulung zu hören", erinnerte sich der 38-Jährige an das vergangene Jahr zurück: „Damals war ich zur Arbeitsagentur gegangen, weil ich beruflich neu anfangen musste. Ganz schnell war mir dort geholfen worden. Ganz schnell konnte ich mich für die Umschulung zum Kfz-Mechatroniker begeistern." Für ihn finanziert die Agentur für Arbeit seither diese Maßnahme, indem sie Arbeitslosengeld, Fahrtkosten sowie Teilnahmekosten zahlt. „Auf viele Maßnahmen verteilt, hat die Agentur in Mönchengladbach für dieses Jahr rund 14 Millionen Euro eingeplant, um vielfältige Qualifizierungen bis hin zu Umschulun-gen zu ermöglichen – dazu gehört der Schweißerschein ebenso wie dieses Pilotprojekt", erläuterte Peter Lippsmeier.

Im Januar 2021 wird für die Teilnehmer das erste von zwei dreimonatigen betrieblichen Praktika bei Audi Handels- und Servicebetrieben in der Region beginnen, bevor im Sommer 2021 der erste Teil der Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer Düsseldorf erfolgt. „Das praxis- und betriebsnahe Umschulungsmodell unter Einbindung der verschiedenen Ausbildungspartner bietet Teilnehmern und Betrieben eine ausgezeichnete zukunftsorientierte Beschäftigungsperspektive in einem von massiven Strukturveränderungen geprägten Arbeitsmarkt", ist sich Hans-Dieter Körner sicher.

 

Die Teilnehmer der Umschulung zum Kfz-Mechatroniker mit den Kooperationspartnern und Unterstützern des Pilotprojekts im „Audi Training Service Center“ in Neuss. (Fotograf: Alois Müller/Fotorechte: steep GmbH)
Die Teilnehmer der Umschulung zum Kfz-Mechatroniker mit den Kooperationspartnern und Unterstützern des Pilotprojekts im „Audi Training Service Center“ in Neuss. (Fotograf: Alois Müller/Fotorechte: steep GmbH)