20.05.2021 | Presseinfo Nr. 20

Digitale Vorträge und Eltern-Ratgeber zur Ausbildungsplatzsuche

Eltern sind die besten Ratgeber, wenn Kinder eine Ausbildung suchen. Sie kennen deren Interessen und Fähigkeiten am besten. Und sie bringen viel eigene Berufserfahrung mit. Familien stellen sich zurzeit aber häufig die Frage, wie junge Menschen trotz der Pandemie eine Ausbildungsstelle finden können. Die Agentur für Arbeit Mönchengladbach hat deshalb zum zweiten Mal einen Eltern-Ratgeber veröffentlicht und lädt zu Eltern-Abenden und Eltern-Sprechstunden ein.

„Als Berufsberaterinnen und Berufsberater der Arbeitsagentur für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss werden wir immer wieder gefragt, ob sich eine Bewerbung in diesen Zeiten überhaupt lohnt. Unsere Antwort ist, auch aufgrund der Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr, weiterhin eindeutig: Ja.“ So formuliert es das Team der Berufsberatung im neuen Elternratgeber der Agentur für Arbeit Mönchengladbach. Die sich aus dieser Antwort ergebenden weiteren Fragen werden jetzt in einem neuen Eltern-Ratgeber beantwortet, der im Internet unter www.arbeitsagentur.de/vor-ort/moenchengladbach/elternratgeber veröffentlicht ist und dort zusätzlich als Broschüre heruntergeladen werden kann. „Wir haben in dem Ratgeber Antworten auf die Fragen gebündelt, die uns im Beratungsalltag am häufigsten gestellt werden“, erklärt Claudia Kamper, zuständige Bereichsleiterin der Agentur für Arbeit Mönchengladbach. Diese reichen von der Frage nach krisensicheren Berufen über Hinweise zu virtuellen Bewerbungsverfahren bis zur Möglichkeit der Ausbildung in Teilzeit.

Die Teams der Berufsberatung für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss ergänzen die Veröffentlichung des neuen Eltern-Ratgebers zusätzlich mit Informationsabenden und Sprechstunden:

  • Eltern-Abend „Ausbildungschancen in der Pandemie“, Donnerstag, 27. Mai 2021, 18 bis 19.30 Uhr: In einem gemeinsamen Video-Vortrag informieren die Stiftung MGConnect und die Berufsberatung der Arbeitsagentur auf der Plattform www.beruf-konkret.de über die Chancen, in diesem Jahr einen Ausbildungsplatz zu finden und über Strategien, wie Eltern ihre Kinder auf dem Weg dorthin unterstützen können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Eltern-Sprechstunde, Montag, 31. Mai 2021, 17 bis 20 Uhr: Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach bietet telefonische Sondersprechstunden für Eltern (gerne mit Kind) zu allen Fragen rund um die Ausbildungsplatzsuche an unter 02161 4042500 (Mönchengladbach) und 02131 9542500 (Rhein-Kreis Neuss).
  • Virtueller Vortrag „Dual Studieren bei der Agentur für Arbeit“, 1. Juni 2021, 17 bis 18 Uhr: Informiert wird über die Studiengänge „Arbeitsmarktmanagement (B.A.)“ und „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung (B.A.)“; die Anmeldung zur Teilnahme via Microsoft Teams erfolgt per E-Mail mit Angabe des Vor- und Nachnamens sowie der Telefonnummer an moenchengladbach.biz@arbeitsagentur.de, anschließend wird der Einladungs-Link zur Veranstaltung zurückgemailt.
  • Eltern-Sprechstunde, Mittwoch, 2. Juni 2021, 17 bis 20 Uhr: Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach bietet telefonische Sondersprechstunden für Eltern (gerne mit Kind) zu allen Fragen rund um die Ausbildungsplatzsuche an unter 02161 4042500 (Mönchengladbach) und 02131 9542500 (Rhein-Kreis Neuss).
  • Eltern-Abend „Berufe im Wandel“, Dienstag, 8. Juni 2021, 18 bis 19.30 Uhr: In einem gemeinsamen Video-Vortrag informieren die Stiftung MGConnect und die Berufsberatung der Arbeitsagentur auf der Plattform www.beruf-konkret.de über neue Berufsbilder und veränderte Berufsanforderungen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer für sich oder sein Kind eine allgemeine, neutrale Berufsberatung wünscht, kann sich an die Hotlines 02161 4042500 (Mönchengladbach) und 02131 9542500 (Rhein-Kreis Neuss) wenden, montags bis donnerstags von 10 bis 15 Uhr oder freitags von 10 bis 12 Uhr, oder eine E-Mail mit telefonischen Kontaktdaten an moenchengladbach.berufsberatung@arbeitsagentur.de (Wohnort Mönchengladbach) oder neuss.berufsberatung@arbeitsagentur.de (Wohnort Neuss) schicken.