Jetzt für höhere Schulabschlüsse und schulische Ausbildungen anmelden

An welcher weiterführenden Schule melde ich mich an, wenn ich nach meinem Abschluss weiter zur Schule gehen möchte? Sich diese Frage zu beantworten, ist im Januar angebracht, denn: Jetzt beginnen die Anmeldeverfahren an Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs. Die Halbjahreszeugnisse sind dafür maßgeblich.

Nummer 48

Die Anmeldeverfahren variieren zwischen der Stadt Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss. Was zu beachten ist, erkläre ich diesem Beitrag des Blogs „Gut beraten ins Berufsleben starten“. In Mönchengladbach erhalten alle Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen in den Abschlussklassen bis zum 21. Januar 2022 einen Flyer mit einem Zugangspasswort für www.schueleranmeldung.de. Über dieses Internetportal erfolgt bei einem Schulwechsel die Anmeldung bei den weiterführenden Schulen, die bei Schüler-Online teilnehmen. Wie dort der dafür notwendige Account angelegt wird, wird auf dem Flyer ebenfalls erläutert. Das Anmeldeverfahren läuft vom 24. Januar bis 19. Februar dieses Jahres. Viele Bildungsgänge an den Berufskollegs und der Sekundarstufe II werden über das Portal abgewickelt. Das gesamte Angebot der teilnehmenden Schulen ist auf einen Blick einsehbar. Spätestens bis zum 22. April 2022 gibt es die Zusage, ob man nach den Sommerferien den gewünschten Schulplatz erhält. Hat es in dieser Runde noch nicht geklappt, kann man sich an einer zweiten Vergaberunde beteiligen, in der zwischen dem 25. April und 31. Juli 2022 die noch offenen Plätze vergeben werden. Gegebenenfalls ist es vor der Bewerbung um einen Schulplatz in der zweiten Vergaberunde hilfreich, sich noch einmal beraten zu lassen. Die Berufsberaterinnen und -berater der Arbeitsagentur für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss stehen gerne jederzeit zur Verfügung, um mit Euch über eine Anpassung Eures Bildungswunschs zu sprechen, oder einfach gesagt: um mit Euch, wenn nötig, einen Plan B zu entwickeln.

Im Rhein-Kreis Neuss finden die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen in der fünften und sechsten Kalenderwoche dieses Jahres statt. Manche Schulen erweitern diesen Zeitraum noch einmal um eine Woche. Über die Internetseiten der Schulen lässt sich das recherchieren. Die Zusagen erfolgen danach zeitnah einige Wochen später. Eine zweite Vergaberunde gibt es nicht. Interessierte sollten bei den Schulen jeweils telefonisch oder per E-Mail nachfragen, ob noch freie Plätze vorhanden sind, wenn sie in der ersten Runde noch keinen Schulplatz erhalten haben.

Welche Wege sich nach der Sekundarstufe I mit welchem Schulabschluss anbieten und welche weiterführenden Schulabschlüsse wo angeboten werden, zeigt für den Rhein-Kreis Neuss und die Stadt Mönchengladbach unter anderem die Internetseite www.arbeitsagentur.de/moenchengladbach. Informiert Euch dort, besucht aber auch die Internetseiten der dort verlinkten Schulen und bringt in Erfahrung, ob eine für Euch interessante Schule einen „Tag der offenen Tür“ oder ähnliches anbietet, an dem Ihr schauen könnt, ob sich der Wechsel für Euch dorthin lohnt. Kommt aber auch zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit und lasst Euch beim Planen des Berufseinstiegs helfen, zumal bei uns bis zum 18. Lebensjahr eine Berufsschulpflicht besteht.

Vielleicht zum Abschluss noch die Frage, für wen sich der Wechsel auf ein Berufskolleg oder in die Sekundarstufe II eines Gymnasiums oder einer Gesamtschule anbietet? Sinnvoll ist das, um den bisher erworbenen Schulabschluss zu erhöhen, um Noten zu verbessern, um berufsbezogene Kenntnisse zu erwerben und sich für ein späteres Bewerbungsverfahren besser aufzustellen. Auch eine schulische Ausbildung mit beruflichem Abschluss kann interessant sein. Ich rat aber immer von einem Wechsel ab, nur um den Lebenslauf zu füllen.

Und noch etwas: Sagt einen Schulplatz bitte wieder ab, wenn Ihr ihn beispielsweise aufgrund einer Ausbildung doch nicht benötigt. Damit gebt Ihr anderen Bewerberinnen und Bewerbern eine Chance.

Von Kerstin Saß

(erschienen Januar 2022)

Berufsorientierung für die Sekundarstufe I

Informationen zur Berufswahl für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss. Chancen-Checker für die betriebliche Ausbildungen in der Region. Angebote der schulischen und betrieblichen Ausbildung vor Ort. Ausbildung in mittleren Beamtenlaufbahnen. Informationen über die weiterführenden Schulen in Mönchengladbach und im Rhein-Kreis Neuss.

Mehr erfahren

Neue Schrift zur Berufsorientierung für junge Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss erschienen.
Neue Schrift zur Berufsorientierung für junge Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss erschienen.

Berufsberater an den Schulen der Region

Mönchengladbach

Rhein-Kreis Neuss


E-Mail-Kontakt zur Berufsberatung


Termin mit der Berufsberatung vereinbaren

0800 4555500 (gebührenfrei)

Termin online vereinbaren


Videotermin vereinbaren

Informationen zu deinem Videotermin