Ratgeber Nummer eins: Eltern fit in der Berufsorientierung machen

Besonders gefragt sind Eltern, wenn ihre Kinder in die Berufswahl einsteigen. Das bestätigt nicht zuletzt die "SINUS-Jugendstudie 2020" der Bundeszentrale für politische Bildung. Eltern nimmt am Mittleren Niederrhein auch die Kommunale Koordinierung der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) in den Fokus. Sie bietet ihnen im März 2022 mit Partnern der Berufsorientierung und der Wirtschaft zwei digitale Informationsveranstaltungen an.

Nummer 53

"Im Orientierungsprozess sind die Familienangehörigen besonders wichtige Bezugspersonen. Unabhängig davon, ob sie sich inhaltlich auskennen oder nicht, bieten sie einen großen Rückhalt. Ihre Unterstützung führt mitunter dazu, dass sich die Jugendlichen weniger Sorgen machen", erklärt die "SINUS-Jugendstudie 2020" der Bundeszentrale für politische Bildung zum Einstieg in die Berufsorientierung und ergänzt als weitere Erkenntnis aus Befragungen und Interviews mit jungen Menschen zwischen 14 und 17 Jahren: "Die Initiative kommt dabei weniger von den Jugendlichen selbst; gemeinhin wird das Thema von den Familienangehörigen angestoßen."

Eltern oder andere nahe Familienmitglieder können sich auf solche Gespräche vorbereitet. Die Agentur für Arbeit stellt ihnen vielfältige Informationen im Internet bereit und lädt sie jederzeit zu Gesprächen mit der Berufsberatung ein. Ganz gezielt auf Eltern zugeschnitten sind zudem zwei digitale Informationsveranstaltungen mit dem Titel „Endspurt Schule – Zielgerade Beruf“, die am Mittleren Niederrhein die Kommunale Koordinierung der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) organisiert hat. Expertinnen und Experten der Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer Düsseldorf und der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein sowie zwei Auszubildende informieren am 3. und 9. März 2022, jeweils ab 19 Uhr, und geben Tipps, wie Eltern die Berufs- und Studienwahl ihrer Kinder – auch in Zeiten der Corona-Pandemie – bestmöglich unterstützen können. Darüber hinaus besteht die Gelegenheit, Fragen an die Vortragenden zu richten. Die Inhalte der beiden Veranstaltungen sind identisch und ermöglichen den Eltern, einen geeigneten Termin für sich zu finden.

Wie kann vor dem Hintergrund der anhaltenden Pandemie der Berufseinstieg gut gelingen? Wie geht es nach der Schule weiter? Am Mittleren Niederrhein laden das KAoA-Team mit den Partnern der Berufsorientierung und der Wirtschaft Eltern der Abschlussjahrgänge der Mittel- und Oberstufe ein. Weitere Informationen und die Einwahldaten zu den Terminen sowie die Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sind unter https://fachkräfte-für-morgen.de/elternabende zu finden.

Von Andreas Speen

(erschienen Februar 2022)

Berufsorientierung für die Sekundarstufe I

Informationen zur Berufswahl für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss. Chancen-Checker für die betriebliche Ausbildungen in der Region. Angebote der schulischen und betrieblichen Ausbildung vor Ort. Ausbildung in mittleren Beamtenlaufbahnen. Informationen über die weiterführenden Schulen in Mönchengladbach und im Rhein-Kreis Neuss.

Mehr erfahren

Neue Schrift zur Berufsorientierung für junge Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss erschienen.
Neue Schrift zur Berufsorientierung für junge Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss erschienen.

Berufsberater an den Schulen der Region

Mönchengladbach

Rhein-Kreis Neuss


E-Mail-Kontakt zur Berufsberatung


Termin mit der Berufsberatung vereinbaren

0800 4555500 (gebührenfrei)

Termin online vereinbaren


Videotermin vereinbaren

Informationen zu deinem Videotermin