Suchradius erweitern – fürs Studium weiter weggehen

Ist eure Entscheidung für einen Studiengang gefallen, steht die Wahl des Studienortes an. Manche Schulabgänger können es gar nicht erwarten, zum Studium in die "große, weite Welt" zu ziehen, während andere nach dem Abschluss lieber in ihrem gewohnten Umfeld mit Familie und Freunden bleiben möchten. Funktioniert das, und ihr bekommt den Platz im Wunsch-Studiengang an der Wunsch-Hochschule im Nachbarort, ist alles in Ordnung. Anders sieht es aus, wenn gerade an den gut erreichbaren Hochschulen in Ballungsgebieten die Nachfrage das Angebot übersteigt und ein Studienplatz eben nicht sicher oder überhaupt erreichbar ist. Wie ihr vorgeht, wenn ihr den Suchradius fürs Studium erweitern wollt oder müsst, erkläre ich in diesem Blog von "Gut beraten ins Berufsleben starten".

Nummer 62

Bisweilen wird euch die Entscheidung durch formale Voraussetzungen abgenommen, zum Beispiel wenn ihr den benötigten Numerus Clausus (NC) für einen Studiengang nicht habt, wird es eben nicht diese Uni oder jene Hochschule. Was ist dann zu tun? Viele Studienwähler*innen bewerben sich dann einfach auf einen anderen (zulassungsfreien) Studiengang an der Wunsch-Hochschule oder einer anderen Hochschule in der Nähe, um zu Hause wohnen bleiben zu können. Ob es die richtige Entscheidung ist, statt dem gewünschten BWL-Studium dann etwa Maschinenbau zu studieren, nur weil es dort eventuell keinen NC gibt, sei dahingestellt.

Fakt ist: Nur weil es an der Hochschule XY nicht mit einem Studienplatz im gewünschten Studiengang geklappt hat, heißt das noch lange nicht, dass ihr euren Studientraum abhaken und durch Plan B ersetzen müsst. Denn glücklicherweise gibt es fast immer mehrere Hochschulen, an denen man sein gewünschtes Fach studieren kann. Und von diesen sind wiederrum einige – eventuell unter Inkaufnahme längerer Anreisezeiten – von zu Hause aus zu erreichen, andere erfordern einen Umzug in eine neue Stadt. 

Im Internet gibt es eine ganze Reihe von Suchmaschinen, die euch die Recherche nach einer passenden Hochschule in ganz Deutschland erleichtern können – exemplarisch seien www.studienwahl.de und www.hochschulkompass.de genannt.

Habt ihr im ersten Schritt eine Liste mit möglichen Hochschulen inklusive zu euch passender NC zusammengestellt, geht es an die Entscheidung. Diese ist nicht einfach zu treffen und selbst, wenn man rational weiß, dass die Wahl des Studiengangs nicht von der regionalen Erreichbarkeit abhängen sollte, kann es immer (persönliche, finanzielle, …) Faktoren geben, die gegen die Aufnahme eines Studiums in einer anderen Stadt sprechen. Sinnvoll kann es dabei zum Beispiel sein, sich eine Pro- und Contra-Liste zu erstellen und festzuhalten, welche Argumente für eure Studienwahl die höchste Priorität erhalten. Grundsätzlich geht es hier um Antworten auf diese Fragen: Was ist mir wichtiger, Lieblingsstudiengang oder Lieblingsstudienort? Und: Bin ich bereit, für einen gewissen Zeitraum wegzugehen, um meine beruflichen Ziele zu erreichen oder macht mich das so unglücklich, dass ich lieber mit Plan B gehe? Die Entscheidung ist eine Typfrage und muss letztlich jeder Einzelne für sich selbst treffen.

Trotzdem seid ihr bei dieser Entscheidung nicht allein. Neben euren Familien und Freunden können beim Abwägen und Gewichten der Argumente für und wider "Studium in der Ferne" die Berufs- und Studienberater der Agentur für Arbeit in Mönchengladbach und im Rhein-Kreis Neuss unterstützen. In Gesprächen in der Schule oder in unseren Büros können wir gemeinsam alternative Hochschulorte und/oder ähnliche/weitere in Frage kommende Studiengänge erarbeiten und uns überlegen, wie ihr an euer Ziel gelangt – und was sonst noch alles zu beachten ist (Fristen, weitere Zugangsvoraussetzungen, …).

Und schließlich: Viele Menschen in eurem gewohnten Umfeld stehen vor genau der gleichen schwierigen Entscheidung, und ein Großteil wird sich auch für das Zielstudium statt der Wohnortnähe entscheiden, so dass eine Konstanz im Bekannten- und Freundeskreis zu Hause nicht unbedingt als gegeben anzunehmen ist. Und ganz bestimmt könnt ihr euch an einem neuen Ort ein ganz neues soziales Gefüge mit tollen neuen Freundschaften aufbauen.

Von Alexandra Kronenthal

(erschienen Mai 2022)

Berufsorientierung für die Sekundarstufe I

Informationen zur Berufswahl für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss. Chancen-Checker für die betriebliche Ausbildungen in der Region. Angebote der schulischen und betrieblichen Ausbildung vor Ort. Ausbildung in mittleren Beamtenlaufbahnen. Informationen über die weiterführenden Schulen in Mönchengladbach und im Rhein-Kreis Neuss.

Mehr erfahren

Neue Schrift zur Berufsorientierung für junge Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss erschienen.
Neue Schrift zur Berufsorientierung für junge Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss erschienen.

Berufsberater an den Schulen der Region

Mönchengladbach

Rhein-Kreis Neuss


E-Mail-Kontakt zur Berufsberatung


Termin mit der Berufsberatung vereinbaren

0800 4555500 (gebührenfrei)

Termin online vereinbaren


Videotermin vereinbaren

Informationen zu deinem Videotermin