Blog – Gut beraten ins Berufsleben starten

Tipps für die Berufswahl gibt der Blog "Gut beraten ins Berufsleben starten" für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss. Darin schreiben jeden Donnerstag abwechselnd Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit Mönchengladbach über die kleinen und großen Fragen, die ihnen in der täglichen Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen begegnen.

Nummer 75

(M)eine Ausbildung bei der Agentur für Arbeit

Ich mache meine Ausbildung bei der Bundesagentur für Arbeit. Darüber kann ich viele schöne Sachen erzählen, und dafür darf ich heute den Blog "Gut beraten ins Berufsleben starten" nutzen. Diesen gibt die Arbeitsagentur für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss seit zwei Jahren wöchentlich heraus.

Eine Ausbildung bei der Arbeitsagentur lohnt sich absolut. Hier habe ich einen Arbeitgeber gefunden, der sozial ausgerichtet ist und der etwas für Menschen tut, damit diese in Arbeit kommen – entweder beim Start ins Berufsleben oder später, wenn sie sich beruflich neu orientieren müssen oder wollen. Mir hat dieser Gedanke sofort gefallen, als ich erstmals davon hörte, dass die Bundesagentur für Arbeit nicht nur Ausbildungsstellen vermittelt, sondern auch selbst ausbildet.

Inzwischen befinde ich mich im dritten Ausbildungsjahr und steuere auf meine Abschlussprüfung zu. Inzwischen kann ich mir gar nichts anderes mehr vorstellen, als hier zu arbeiten. Ich arbeite in einem Umfeld, das stark an den Bedürfnissen der Menschen ausgerichtet ist, bekomme ein gutes Gehalt und lerne von Fachausbildern, die mit uns in kleinen Gruppen arbeiten. Was will ich mehr?

Die Ausbildung bei der BA, wie wir uns abkürzen, gliedert sich in Abschnitte, in denen wir in mehreren sechs- oder siebenwöchigen Blöcken eine Berufsschule in Köln besuchen und dazwischen in einer Arbeitsagentur oder in einem Jobcenter die unterschiedlichen Abteilungen kennenlernen. Derzeit bin ich in einem Jobcenter und habe für mich festgestellt, dass ich hier gerne nach meiner Abschlussprüfung weiterarbeiten würde. Bald ist meine Zeit im Jobcenter aber zunächst einmal zu Ende, weil wir in die Prüfungsvorbereitung einsteigen. Dazu werden wir Seminare besuchen, in denen uns die Agentur für Arbeit darauf vorbereitet. Uns werden beispielsweise Klausurtechniken beigebracht. Wir werden aber auch noch einmal berufspraktische Themen wie die Prozesse der Leistungsgewährung näher durchleuchten.

Beschäftigen werden wir uns insbesondere mit den beiden Hauptfächern unserer Ausbildung. Zum einen sind das die "arbeitsmarktbezogenen Geschäftsprozesse". Dabei geht es um Fragen wie: Wie läuft eine Arbeitslosmeldung ab, was ist zu beachten und woran zu denken? Zum anderen geht es um die "Prozesse der Leistungsgewährung" – das ist mein Lieblingsfach. Hierbei geht es darum, Ansprüche auf Geldleistungen festzustellen: Wer kann Leistungen der Arbeitsagentur oder des Jobcenters beziehen, welche Leistungen können gezahlt werden und wie wird der Arbeitslosengeld-Satz ermittelt, also die Höhe des Geldes, das an unsere Kundinnen und Kunden bei einer Arbeitslosmeldung ausgezahlt werden kann. Außerdem geht es darum, Kosten für die Unterkunft zu berechnen oder bei Bedarfsgemeinschaften festzustellen, ob Einkommen von beispielsweise anderen Familienmitgliedern bei der Leistungsgewährung eingerechnet werden müssen. Das alles ist sehr umfangreich. Es fordert heraus. Und deshalb ist es mein Lieblingsfach.

Als ich am 1. September 2020 bei der Agentur für Arbeit in Mönchengladbach angefangen habe, brachte ich ein Fachabitur mit Schwerpunkt auf Gesundheit und Sozialem mit. Im März 2023 kommt hoffentlich mein Ausbildungsabschluss als Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen hinzu. Ich bin gespannt.

Du denkst darüber nach, vielleicht auch eine Ausbildung bei der BA zu machen, die mit bundesweit rund 100.000 Mitarbeitenden die größte Dienstleisterin Deutschlands ist. Dann schau dir einfach auch mal den Film zum Ausbildungsberuf "Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen" in unserem "BerufeTV" an.

Von Tara Said


Ausbildung

Arbeiten in Pflege- und Gesundheitsberufen – der Bedarf ist groß

Ausbildung abbrechen? Und was dann?

Ausbildung im Elektrohandwerk verbindet wichtige Zukunftsthemen

Ausbildung im Öffentlichen Dienst

Ausbildung in der Finanzwelt

Ausbildung in Teilzeit

Ausbildungsvertrag - Rechte und Pflichten

Berufe in der Logistikbranche

Berufe mit vielen Ausbildungsmöglichkeiten (Teil 1)

Berufe mit vielen Ausbildungsmöglichkeiten (Teil 2)

Erzieher oder Erzieherin werden

Freie Ausbildungsplätze und Fachkräftemangel – diese Chancen bietet unser Arbeitsmarkt

Gärtner-Berufe – jetzt ist Pflanzzeit, so lernen die Profis

IT-Berufe und wie diese sich verändert haben

Jetzt für höhere Schulabschlüsse und schulische Ausbildungen anmelden

Kfz-Handwerk im Wandel zur Elektromobilität

Lernt die Auswahlverfahren für Ausbildungsstellen kennen

Mit der "Assistierten Ausbildung" sicher ans Ziel kommen

Nachhaltige, grüne Ausbildungsberufe

Neue Ausbildungschancen bei der Polizei 

Neue Berufe in Zeiten von Corona: Kaufmann/Kauffrau E-Commerce

Nicht nur kleine Jungen wollen Feuerwehrmann werden

Seltene Ausbildungsberufe in Deiner Heimat

Sperriges Wort, große Hilfe: die Berufsausbildungsbeihilfe

Unbekannte Ausbildungsberufe – deren Produkte man täglich vor Augen hat

Viele Berufe in der industriellen Produktion

Was kommt nach der Ausbildung im Handwerk? Veränderungen im Berufsleben, Weiterbildung und Meister

Wissen, wie Eignungstests für Ausbildungsberufe ablaufen


Berufsorientierung

Abgang ohne Abi - Wege und Perspektiven

Au-pair - endlich wieder raus

Ausbildungsplätze und kurzfristige Alternativen

Ausbildung oder Studium - die Vorteile

Auszeit nach dem Abitur

Berufsabschluss im zweiten Anlauf erwerben

Berufsschulpflicht – was sie bedeutet

Das digitale BiZ entdecken

Das gehört zu einer (sehr) guten Bewerbung

Das kann der neue EUROPASS

Das wünschen sich Arbeitgeber von Jugendlichen im Bewerbungsverfahren

Der richtige Zeitpunkt für den Start in die Berufsorientierung

Einstiegsqualifizierung – auf dem Weg in die Ausbildung

Ein gutes Bewerbungsgespräch beginnt mit einer guten Recherche

Eltern sind Spezialisten in der Berufsberatung

Fehler sind menschlich – in einer Bewerbung aber zu vermeiden

Heute Azubi, morgen Fachkraft

Kindergeld nach der Schulzeit

Lernt die Berufsberatung kennen

Patzer bei der Bewerbung (vermeiden)

Praktika bieten mehr als Einblicke in den Wunschberuf

Ratgeber Nummer eins: Eltern fit in der Berufsorientierung machen

Starthilfe für die Berufswahl: die Regionalschrift der Arbeitsagentur

Tipps zum Bewerbungsgespräch per Videochat

Testet Eure Fähigkeiten, oder: "Check-U"

Unterstützung für Ausbildungssuchende und Auszubildende mit Behinderung oder Förderbedarf

Warum sollte ich eine Ausbildung machen und welchen Schulabschluss benötige ich dafür?


Studium

Das passende Studium suchen – und dabei die Fristen im Blick behalten

Die weite Welt des Managements

Ein Beruf für die Zukunft: Grundschullehrer/in

Einschreiben, aber richtig

Erst mit Eignungstest an die Hochschule

Gut vorbereitet in den "Medizinertest" gehen

Ich möchte in meiner Heimatstadt Mönchengladbach studieren

Kein Studienplatz - was tun?

Kein Studienplatz bekommen. Jetzt heißt es, sich neu zu fokussieren

Öffentlicher Dienst – dual studieren und weit kommen

Studienabbruch - was nun?

Studieren bei der Arbeitsagentur

Studium, duales Studium, triales Studium – was ist was?

Studium finanzieren

Studium im Ausland organisieren

Studium in den Niederlanden

Suchradius erweitern – fürs Studium weiter weggehen

Wochen der Studienorientierung 2022

Berufsorientierung für die Sekundarstufe I

Informationen zur Berufswahl für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss. Chancen-Checker für die betriebliche Ausbildungen in der Region. Angebote der schulischen und betrieblichen Ausbildung vor Ort. Ausbildung in mittleren Beamtenlaufbahnen. Informationen über die weiterführenden Schulen in Mönchengladbach und im Rhein-Kreis Neuss.

Mehr erfahren

Neue Schrift zur Berufsorientierung für junge Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss erschienen.
Neue Schrift zur Berufsorientierung für junge Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss erschienen.

Berufsberater an den Schulen der Region

Mönchengladbach

Rhein-Kreis Neuss


E-Mail-Kontakt zur Berufsberatung


Termin mit der Berufsberatung vereinbaren

0800 4555500 (gebührenfrei)

Termin online vereinbaren


Videotermin vereinbaren

Informationen zu deinem Videotermin