Veranstaltungen vor Ort - Ausbildung und Studium

Was kommt nach dem Schulabschluss?

Mit der Berufsberatung den Einstieg ins Studium vorbereiten

Welches Studienfach passt zu meinen Interessen? Welche Hochschule und welche Universität bieten die Fächer, die ich studieren möchte? Landesweit geben jetzt die „Wochen der Studienorientierung“ jungen Menschen die Chance, Informationen zu sammeln und sich auf die Zukunft einzurichten.

Die Abitur- und Studienberatung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach beteiligt sich mit einer täglichen Hotline und ab sofort buchbaren Videochats an den „Wochen der Studienorientierung“. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft, des Ministeriums für Schule und Bildung, der Regionaldirektion des Landes Nordrhein-Westfalen, der Bundesagentur für Arbeit und der NRW-Hochschulen. Für junge Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss bietet die Arbeitsagentur Mönchengladbach (in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Krefeld) vom 18. Januar bis 5. Februar 2021 an:

  • Montag bis Freitag, 10 bis 15 Uhr: telefonische Berufsberatung. Die Abitur- und Studienberatung steht innerhalb der „Wochen der Studienorientierung“ an der Hotline 02161 4042500 für Fragen zur Verfügung, um Antworten zu geben und Lösungen zu beraten.
  • Montag bis Freitag nach Absprache: Berufsberatung per Videochat. Die Berufsberatung steht auch per Videochat zur Verfügung; der funktioniert auf jedem digitalen Endgerät mit Mikrofon und Kamera, also auch auf dem Smartphone, eine App muss dafür nicht installiert werden. Eine Terminanfrage dazu erfolgt per E-Mail an moenchengladbach.berufsberatung@arbeitsagentur.de.
  • Donnerstag, 21. Januar 2021, 10 bis 11 Uhr, sowie Dienstag, 26. Januar 2021, 13 bis 14 Uhr: Vortrag „Check-U: Per Erkundungstool zum passenden Studium“. Tausende von Studienoptionen bundesweit machen die Studienwahl zu einer echten Herausforderung. Mit „Check-U“ bietet die Bundesagentur für Arbeit einen Einstieg in die Suche nach dem passenden Studium – oder einer passenden Ausbildung. Diese Einführung von Dr. Marius Wallat, Agentur für Arbeit Krefeld, vermittelt einen ersten Eindruck vom Erkundungstool „Check-U“.Anmeldung per E-Mail an Marius.Wallat@arbeitsagentur.de.
  • Donnerstag, 28. Januar 2021, 17 bis 18 Uhr, und Dienstag, 2. Februar 2001, 17 bis 18 Uhr: Vortrag „Hilfe, mein Kind will studieren!“. Eltern stehen oft vor genauso großen Herausforderungen wie ihre Kinder: Was kommt nach dem Abitur beziehungsweise der Fachhochschulreife? Was ist das Beste für mein Kind? Wie kann ich meine Tochter oder meinen Sohn auf dem Weg in ein Studium unterstützen? Dieser Vortrag von Dr. Marius Wallat, Agentur für Arbeit Krefeld, gibt einen Einblick in die wichtigsten Themen rund um den Studienwunsch Ihrer Kinder und die Studienwelt von heute. Anmeldung per E-Mail an Marius.Wallat@arbeitsagentur.de.

Über die Möglichkeiten, in Mönchengladbach zu studieren, informiert auch eine neue Folge des Blogs „Gut beraten ins Berufsleben starten“ der Agentur für Arbeit Mönchengladbach (Veröffentlichung am 21.01.2021).


Mit der Berufsberatung den Einstieg in die Karriere vorbereiten

Spezialisten beraten bei der Arbeitsagentur für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss donnerstags junge Menschen am Telefon oder im Video-Seminar zu ausgesuchten Berufsbildern – im Februar gibt es aktuelle Informationen zum Freiwilligen Sozialen Jahr, zum Bundesfreiwilligendienst sowie zum Beruf der Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen.

Du suchst Überbrückungsmöglichkeiten zwischen Schule, Ausbildung oder Studium und möchtest die Zeit sinnvoll nutzen? Das Freiwillige Soziale Jahr und der Bundesfreiwilligendienst bieten viele Möglichkeiten, dich persönlich und beruflich zu orientieren, Lebenserfahrung zu sammeln und sozial zu engagieren. Jutta Beyer von der Bildungs-GmbH der Sozial-Holding Mönchengladbach informiert hierzu ausführlich über Voraussetzungen, Inhalte, Rahmenbedingungen und Einsatzmöglichkeiten. Sie bietet ihre Experten-Sprechstunde am Donnerstag, 18. Februar 2021, von 16 bis 17.30 Uhr an.

Überblick über die weiteren Spezialisten-Sprechstunden, in denen donnerstags junge Menschen zu ausgesuchten Berufsbildern informiert werden:

„Polizist werden in Nordrhein-Westfalen“, 4. Februar 2021, 15 bis 16.30 Uhr, Referentin, Tina Giunta, Polizei Mönchengladbach

„Psychologie studieren“ (Video-Seminar), 4. Februar 2021, 16 bis 18 Uhr, Referentin: Dr. Verena Wockenfuß, Studienberatung der Universität Duisburg-Essen

 „Karriere bei der Bundeswehr“, 25. Februar 2021, 15 bis 16.30 Uhr, Referentin: Jeannette Kleist, Karriereberaterin der Bundeswehr

 „Werde Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen", 25. Februar 2021, 16 bis 18 Uhr, Referentin: Heike Karsch, Agentur für Arbeit Mönchengladbach

Anmeldungen für die Spezialisten-Sprechstunden erfolgen über das Berufsinformationszentrum (BIZ) per E-Mail bis einen Tag vor der Veranstaltung an moenchengladbach.biz@arbeitsagentur.de (unter Angabe einer Telefonnummer). Die Referenten rufen während ihrer Beratungszeit zurück. Zu den Video-Seminaren erfolgt die Anmeldung ebenfalls per E-Mail bis einen Tag vor dem jeweiligen Angebot. Die Teilnehmer erhalten einen Link, mit dem sie dem Webinar beitreten können.

Wer eine allgemeine Berufsberatung zu Ausbildung oder Studium wünscht, der schickt eine E-Mail mit telefonischen Kontaktdaten, zwei Terminvorschlägen und kurzer Schilderung des Anliegens an moenchengladbach.berufsberatung@arbeitsagentur.de (Wohnort Mönchengladbach) oder neuss.berufsberatung@arbeitsagentur.de (Wohnort Rhein-Kreis Neuss). Berufsberater der Agentur für Arbeit Mönchengladbach melden sich daraufhin zurück. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.arbeitsagentur.de/moenchengladbach.


Azubi-Speed-Dating voll digital: Schüler können per App Telefontermine mit Unternehmen vereinbaren

Seit Jahren ist das Azubi-Speed-Dating fester Bestandteil für Schüler und Ausbildungsbetriebe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz beziehungsweise dem passenden Bewerber. Damit Unternehmen und potenzielle Azubis auch in Zeiten der Corona-Pandemie zueinanderfinden, geht die Industrie-und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein gemeinsam mit den Arbeitsagenturen Krefeld-Viersen und Mönchengladbach-Neuss sowie den Kreishandwerkerschaften Niederrhein und Mönchengladbach einen neuen Weg: digital und mit einer neuen App.

„Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, dass eine digitale Vernetzung wichtiger denn je ist. Mit der neuen App ‚It’s your match‘ gehen wir diesen Weg mit – so können wir die Jugendlichen besser erreichen“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. Die App steht ab sofort im Apple Store und Google Play Store kostenfrei zum Download zur Verfügung. „Für das Ausbildungsjahr 2021 gilt: Ausbildungsplatzsuchende und Ausbilder müssen anders als 2020 wieder zueinanderfinden. Mit der Azubi-Speed-Dating App haben wir eine digitale Plattform kreiert, die den Ausbildungsmarkt bereichern wird“, ergänzt Stefan Bresser, Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach.

Angela Schoofs, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach/Rhein-Kreis Neuss ist von der App überzeugt: „Die Wege, um als Jugendlicher den passenden Ausbildungsplatz zu finden, haben sich durch die Corona-Pandemie verändert. Vieles läuft digitaler ab, so auch unser Azubi-Speed-Dating. Vielleicht wird das für die jungen Leute dadurch sogar noch wertvoller und effektiver als bisher, da sie die Betriebe nun über eine App und das Smartphone noch einfacher kennenlernen können. Der Ausbildungsmarkt in unserer Region bietet auch für 2021 mehr Chancen, als manche vielleicht glauben.“

Junge Leute, die einen Ausbildungsplatz suchen, können über diese App ab 11. Februar verbindliche Telefontermine mit Unternehmen, die freie Ausbildungsplätze für 2021 anbieten, vereinbaren und zum gebuchten Termin das Unternehmen zum telefonischen Vorstellungsgespräch anrufen. Diese Termine bieten die Unternehmen für den Aktionszeitraum vom 22. Februar bis zum 19. März an. „Um den Speed-Dating-Charakter beizubehalten, sind diese Gespräche für maximal 15 Minuten angesetzt“, sagt IHK-Ausbildungsberater Thomas Anft, der die Veranstaltung organisiert. „Während der Telefonate bekommen die Bewerber die Möglichkeit, sich dem Unternehmen vorzustellen und weitere Schritte, wie beispielsweise ein persönliches Bewerbungsgespräch oder ein Praktikum, zu vereinbaren.“ Darüber hinaus informiert die App unter anderem über Ansprechpartner, die bei der Berufsorientierung und beim Bewerbungsprozess helfen.

Immer gut beraten: Das gilt auch während der drei Aktionswochen. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach ergänzt das App-Angebot vom 22. Februar bis 19. März mit täglichen Hotline-Sprechstunden. Unter 02161 4042500 können montags bis donnerstags zwischen 10 und 15 Uhr sowie freitags zwischen 10 und 12 Uhr alle ratsuchenden Jugendlichen anrufen, um neutrale Hilfe bei der Berufsorientierung zu erhalten.

Unternehmen, die am Azubi-Speed-Dating teilnehmen möchten, können sich vom 25. Januar bis zum 12. Februar anmelden. Anft: „Nach der Anmeldung erhalten die Betriebe Zugangsdaten, um Termine für Vorstellungstelefonate im Aktions-Zeitraum einzustellen.“ Informationen zur App sowie zu den Services gibt es unter:

www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/23121

www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/23124

Schülerinnen und Schüler gelangen zudem auf folgender Seite per QR-Code an die App:

www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/23125


Anschrift und Kontakt: Unsere Öffnungszeiten:
Berufsinformationszentrum Mönchengladbach

Berufsinformationszentrum (BiZ)
Lürriper Str. 56
41065 Mönchengladbach

02161 404 2250

Moenchengladbach.BIZ@arbeitsagentur.de

Montag, Dienstag: 08:00 - 15:30 Uhr (aktuell geschlossen)
Mittwoch, Freitag:  08:00 - 13:00 Uhr (aktuell geschlossen)
Donnerstag:           08:00 - 18:00 Uhr  (aktuell geschlossen)