08.09.2020 | Presseinfo Nr. 34

Chancen entwickeln im Beruf

Wie gelingt es, berufliche Perspektiven zu entwickeln, die „richtige“ Arbeit zu finden oder zu behalten und gleichzeitig die Familie zu managen?

Diese Fragen stellen sich vor allem Frauen. Die einzelnen Themen reichen von A – wie Arbeitszeitmodelle bis Z – wie Zeitmanagement. Antworten und qualifizierte Hilfe gibt es nicht nur „woanders“, sondern auch im Westerwald.

Der Kompass für Frauen im Westerwald - ein Wegweiser der Initiative Frauen in Aktion mit wichtigen Ansprechpartnern - wurde aktualisiert und ist online zu finden bei der Gleichstellungsbeauftragten des Westerwaldkreises und der Beauftragten für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Montabaur.

Zudem haben Frauen am Dienstag, 22. September, von 9 bis 14 Uhr die Gelegenheit, direkt mit vier Expertinnen ins Gespräch zu kommen. Besonders diejenigen, die sich vielleicht scheuen, den ersten Schritt zurück ins Berufsleben zu machen, werden ermutigt, zum Hörer zu greifen. Bei besetzter Leitung werden Rückrufe gemacht.

Dies sind die Fachfrauen und ihre Themen:

Anke Hollatz, Sozialwissenschaftlerin: Potenzial & Berufung, berufliche Krisen, Existenzgründung

Telefon 02681 986 129 oder 0151 11652373

Barbara Horoba, Coach und Beraterin: eigene Positionierung, berufliche Veränderungen, Selbstmanagement, Nachfolgeplanung

Telefon:0170 3103070

Dorothea Samson, Beauftragte für Chancengleichheit: Arbeitssuche, Minijob und Teilzeit, Unterstützungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit

Telefon 02602 123750

Sylvia Schifano, Pädagogin/Coach: beruflicher Wiedereinstieg, Bewerbercoaching, Selbstmarketing

Telefon 02684 957527