Beruf der Woche

Du hast keine Ahnung, welcher Beruf gerade topaktuell ist?
Dann schau mal hier vorbei!

Mitarbeiter des Monats kennt Jede*r – zum Beispiel aus alten amerikanischen Filmen oder dem Baumarkt. Anstatt dir zu zeigen, welche*r Berufsberater*in diese Woche am produktivsten war, bekommst du hier jede Woche einen Überblick interessanter Ausbildungsberufe und Studiengänge.


Fun Fact zum Tag des öffentlichen Dienstes am 23. Juni: Wusstest du, dass der öffentliche Dienst mit ca. 4,9 Millionen Beschäftigten der größte Arbeitgeber in Deutschland ist? In Sachen Ausbildung gibt es zwei Möglichkeiten: die duale Ausbildung und die Beamtenlaufbahn. Duale Ausbildungsberufe im öffentlichen Dienst sind zum Beispiel Fachangestellte und Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistungen, Straßenwärterin und Straßenwärter und Verwaltungsfachangestellte und Verwaltungsfachangestellter der Fachrichtung Kommunalverwaltung und vier weiteren Fachrichtungen. Mehr Informationen dazu gibt es unter dem jeweiligen Link im BERUFENET. Eine Beamtenlaufbahn wäre eher dein Ding? Auch hier gibt es viele Optionen, zum Beispiel in öffentlichen Verwaltungen, der Justiz oder bei der Polizei. Mehr Informationen über die Einstellung von Beamtinnen und Beamten bzw. zu den Bewerbungsfristen findest du auf der Seite des Bayerischen Landespersonalausschusses, des Zoll, der Landespolizei sowie der Bundespolizei.


Endlich wieder shoppen ohne Test und Termin :-)  Du bist noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle ab September? Dann bietet dir der Einzelhandel tolle Chancen! Aktuell werden im Großraum München noch knapp 700 Kaufleute im Einzelhandel, über 300 Verkäufer*innen und ca. 250 Handelsfachwirt*innen gesucht. Und das Beste: Es ist für jeden Schulabschluss ein Beruf dabei! Kaufleute im Einzelhandel verkaufen Waren aller Art und beraten Kund*innen. Außerdem wirken sie bei der Sortimentsgestaltung, beim Einkauf, der Lagerhaltung und der Verkaufsförderung mit und übernehmen Verwaltungs- und Organisationsaufgaben. Weitere Infos, u.a. zur Dauer und den Zugangsvoraussetzungen der verschiedenen Berufe, findest du unter dem entsprechenden Link im BERUFENET.

Du findest Bürojobs öde? Technik ist auch nicht so dein Ding? Du bist lieber in der Natur und gerne in Bewegung? Dann haben wir diese Woche – pünktlich zum Tag des Gartens am 11. Juni – etwas für dich! Der Gärtnerberuf ist so vielseitig, dass du zwischen 7 (!) Fachrichtungen wählen kannst. Gärtner*innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau gestalten z.B. die Umwelt nach Plänen von Landschaftsarchitekt*innen: Sie bauen, pflegen, sanieren und pflanzen Außenanlagen, insbesondere Grünanlagen aller Art. Infos zu den anderen 6 Fachrichtungen dieses dualen Ausbildungsberufs findest du im BERUFENET. Im Großraum München warten übrigens jedes Jahr ca. 70 freie Ausbildungsstellen darauf, dass du dort deinen grünen Daumen unter Beweis stellst!


Gut verpackt ist halb gewonnen! Hinter Papier- und Verpackungsprodukten stehen globale Hightech-Industrien, die auf Innovation junger Ingenieur*innen angewiesen sind. Deshalb wollen wir dich heute auf den zulassungsfreien Bachelor-Studiengang Papier- und Verpackungstechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München aufmerksam machen. Du interessierst dich für Technik, Nachhaltigkeit und Management? Dann informiere dich hier genauer über den Studiengang. Die Berufs- und Karrierechancen in der Papier- und Verpackungsindustrie sind exzellent!


Zum Tag der Architektur am 29. Mai steht diese Woche der Beruf Bauzeichner*in im Mittelpunkt. Bauzeichner*innen setzen die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekt*innen sowie Bauingenieur*innen um und erstellen maßstabsgerechte Zeichnungen und Pläne für den Architekturbau, den Ingenieurbau oder den Tief-, Straßen- und Landschaftsbau. In München gibt es jedes Jahr weniger als 40 Ausbildungsstellen, d.h. schnell sein lohnt sich! Weitere Infos zu diesem dualen Ausbildungsberuf findest du im BERUFENET.


Seit den 1930er Jahren steht das deutsche Handwerk "unter Strom". Seitdem geht ohne diese Berufe (fast) gar nichts mehr. Grund genug, sich die dualen Ausbildungsberufe Elektroniker*in (Fachrichtungen: Energie- und Gebäudetechnik, Automatisierungs- und Systemtechnik), Elektroniker*in für Gebäudesystemintegration, Informationselektroniker*in und Elektroniker*in für Maschinen- und Antriebstechnik mal genauer anzuschauen! Im Großraum München werden jedes Jahr ca. 360 Ausbildungsstellen im E-Handwerk angeboten. Hier findest du weitere Informationen zu den (teilweise) neuen Ausbildungsberufen ab dem 01.08.2021.


Diese Woche sind zwei schulische Ausbildungsberufe dran, passend zum Tag der Pflege am 12. Mai. Pflegefachleute betreuen und versorgen Menschen in allen Versorgungsbereichen der Pflege (Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege). Außerdem führen sie ärztliche Anordnungen durch, assistieren bei ärztlichen Maßnahmen, dokumentieren Patientendaten und wirken bei der Qualitätssicherung mit. Pflegefachhelfer*innen (Schwerpunkte: Altenpflege, Krankenpflege) unterstützen Fachkräfte wie Pflegefachleute bei allen Tätigkeiten rund um Betreuung, Versorgung und Pflege. In München und Umgebung bieten jedes Jahr ca. 20 Berufsfachschulen diese 3- bzw. 1-jährige Ausbildung an.


Am 05. Mai ist Hebammentag! Da fällt die Entscheidung für den ersten Beruf der Woche nicht schwer. Gewonnen hat *Trommelwirbel* der Studiengang Hebammenkunde, der die schulische Ausbildung zur Hebamme bzw. zum Entbindungspfleger ablöst. Das grundständige Studienfach Hebammenkunde vermittelt wissenschaftliches und praktisches Grundlagenwissen zu den Themen Schwangerschaft, Geburt, Nachsorge und Beratung, z.B. in Fragen der Familienplanung und frühen Elternschaft. In München bietet eine Hochschule diesen Studiengang an. Neugierig geworden? Im BERUFENET erfährst du mehr!