27.01.2021 | Presseinfo Nr. 6

Arbeitsagentur bietet ab sofort neue Karriereplanung für Beschäftigte an

Die Arbeitsagenturen im östlichen Mecklenburg-Vorpommern bieten ab sofort im Verbund Berufstätigen, damit Menschen die nicht arbeitslos sind - mit der Berufsberatung im Erwerbsleben – eine neue Karriereplanung an. Spezialisierte Beratungsexperten helfen bei der Erstellung individueller Karrierepläne. Neben der Beratung zu Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung werden auch Finanzierungsmöglichkeiten geprüft. Informationen gibt es über die Hotline oder Online.

Thomas Besse, Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur: „Berufstätige, die die Zeichen der Zeit erkennen und in ihre eigene Weiterbildung investieren, profitieren in Zukunft von zahlreichen Vorteilen." Und weiter rät er allen, die sich beruflich neu orientieren und/oder qualifizieren wollen: „Nutzen Sie die Chance, und lassen Sie sich - am 1. und 2. Februar von 10 bis 18 Uhr – von unseren Beratungsexperten beraten." Hierzu haben die Arbeitsagenturen Greifswald Neubrandenburg, Rostock und Stralsund eine Service-Hotline 03831 259 259 – eingerichtet.

Der Arbeitsmarkt ist schon heute von gravierenden Veränderungen durch den technischen Fortschritt - der insbesondere gering qualifizierte Arbeit freisetzt, sowie ein sich verschärfender Fachkräftemangel geprägt. „Das Thema Weiterbildung gewinnt damit immer mehr an Bedeutung. Es wird künftig kaum noch Situationen im Leben geben, in der sich eine Weiterbildung nicht lohnt. Schon heute wissen wir: Bildung schützt vor Arbeitslosigkeit, erhöht die Sicherheit im Job, verbessert die Aufstiegschancen und kann auch zu höheren Löhnen führen. Doch die vielen Optionen und Informationen erschweren die eigenständige Planung. Deshalb setzen wir auf die Weiterbildungsberatung für alle Menschen. Egal ob es sich um eine berufliche Neuorientierung, einen Aufstieg oder beruflichen Wiedereinstieg handelt - bei uns gibt es die professionelle Unterstützung für jedes Alter", sagt Thomas Besse.

Hintergrundinform

Zielgruppen: Erwerbstätige und Wiedereinsteiger

ationen

Im Fokus der Berufsberatung im Erwerbsleben stehen Frauen und Männer ohne Berufsausbildung oder mit geringer Qualifikation, Menschen vor beruflicher Neu- oder Umorientierung und beruflicher Weiterentwicklung sowie Menschen vor dem beruflichen Wiedereinstieg aus der Erziehungszeit.

Inhalte: Persönliche Beratung und modernes Online-Angebot

Neben der persönlichen Beratung, die auch telefonisch oder per Videokommunikation stattfinden kann, wird es zukünftig themenspezifische Informationsveranstaltungen zur beruflichen Orientierung geben.

Zudem wurde das Online-Selbsterkundungstool New Plan für Erwachsene eingeführt. Dieses Online-Tool inspiriert, unterstützt bei der beruflichen Orientierung und zeigt neue Wege und Möglichkeiten für die weitere Entwicklung oder Weiterbildung im Job.

Chancen: Sichere Jobs, mehr Geld und weniger Lücken im Lebenslauf

Die Berufsberatung im Erwerbsleben wirkt präventiv, indem sie die Übergänge im Berufsleben verbessert. Dadurch werden Brüche in den Erwerbsbiografien vermieden, Beschäftigungsverhältnisse stabilisiert und das Qualifikationsniveau

erhöht. Das vermeidet oder verkürzt Arbeitslosigkeit und ist meist auch mit höheren Löhnen verbunden. Denn je höher die Qualifikation, desto höher das Einkommen. Wenn Unternehmen die Weiterbildung ihrer (geringqualifizierten) Beschäftigten fördern, können sie neben der Sicherung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit ihre Mitarbeiter dadurch motivieren und langfristig halten.

Zukünftig zwei Arten der Berufsberatung

Mit der Lebensbegleitenden Berufsberatung wird die Berufsberatung weiterentwickelt und modernisiert. Einerseits gibt es die Berufsberatung vor dem Erwerbsleben (als Weiterentwicklung der Berufsberatung für junge Menschen). Andererseits gibt es die neue Berufsberatung im Erwerbsleben als Weiterentwicklung der Weiterbildungsberatung und in Anlehnung an die Arbeitsberatung und Wiedereinstiegsberatung. Die neue Berufsberatung richtet sich an alle Menschen – ob beschäftigt oder in der Familienphase.

Die Einführung der Beratungsdienstleistung erfolgt in Verbünden

Ab 1. September 2020 wurde die Berufsberatung im Erwerbsleben als Verbundlösung zunächst in der Arbeitsmarktregion Halle / Leipzig eingeführt. Grundlage dafür sind keine politischen Grenzen, sondern Arbeitsmarktregionen. Noch im September 2020 erfolgte die Einführung der Arbeitsmarktregion für das östliche Mecklenburg-Vorpommern (mit den Arbeitsagenturen Neubrandenburg, Greifswald, Stralsund und Rostock). Durch diese arbeitsagenturübergreifende Zusammenstellung der Beratungsteams wird sichergestellt, dass die Beratungen dort erbracht werden, wo es arbeitsmarktlich sinnvoll ist und das Angebot konzentriert und fokussiert werden kann.

Der direkte Draht zur Berufsberatung im Erwerbsleben:

>> Hotline Arbeitnehmer: 0800 4 5555 00

>> Online: Mit ‚New Plan‘ testen, welcher berufliche Weg zu Ihnen passt, lassen Sie sich zu Berufschancen inspirieren und finden Sie Weiterbildungsangebote in Ihrer Nähe unter: https://www.arbeitsagentur.de/m/newplan/

Weitere Informationen zum Beratungsangebot sind im Internet unter

www.vorankommen-mv.de zu finden.