02.02.2021 | Presseinfo Nr. 4

Erste virtuelle Bildungsmesse in Ostprignitz-Ruppin „Deine Zukunft beginnt“ am 27.02.2021

• Teilnahme von 10 bis 14 Uhr unter www.mach-es-in-brandenburg.de

• Online-Informationen für Schülerinnen und Schüler zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region

• Videochats, virtuelle Übergabe von Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgespräche online möglich

• Anmeldung für Betriebe ab sofort kostenlos möglich

Die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK), die Kreishandwerkerschaft Ostprignitz-Ruppin (KH OPR), die INKOM Neuruppin GmbH, das Oberstufenzentrum Ostprignitz-Ruppin und die Agentur für Arbeit Neuruppin wollen auch in diesem Jahr mit gemeinsamer Kraft eine Bildungsmesse für Schülerinnen und Schüler sowie Unternehmen in Ostprignitz-Ruppin (OPR) anbieten. Zum 13. Mal heißt es für Jugendliche und Betriebe „Bildungsmesse Ostprignitz-Ruppin - Deine Zukunft beginnt“.

In diesem Jahr erstmals als virtuelle Messe am 27. Februar 2021 von 10 bis 14 Uhr, ganz ohne Gedrängel und Fahrzeiten, dafür aber mit unkomplizierten Informationsmöglichkeiten und der richtigen Ansprechpartnerin bzw. dem richtigen Ansprechpartner ohne erst lange suchen zu müssen!

Virtuelle Messeformate sind eine gute Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern, sich trotz Pandemie direkt bei den Unternehmen der Region zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren zu können“ sagt Peter Wagner von der INKOM. Eine solche Plattform bietet die IHK in diesem Jahr kostenlos für alle Beteiligten.

Den Ausbildungsbetrieben wird die Möglichkeit eingeräumt, sich zeitgemäß und sicher einem breiten Publikum zu präsentieren und so auf sich und das eigene Ausbildungs- und Studienangebot aufmerksam zu machen. Wir sind Organisator, aber noch viel wichtiger ist, dass wir mit unserer Berufsberatung für die Jugendlichen vertreten sind, um Jugendliche bei der Berufswahl zu unterstützen. Und natürlich sind wir auch als Ausbildungsbetrieb mit dabei“ so Beate Kostka, Leiterin der Arbeitsagentur Neuruppin.

Anmeldung für Betriebe ab sofort möglich

 „Wir empfehlen den Betrieben, die Anmeldung möglichst zeitnah vorzunehmen, damit sich viele Jugendlichen bereits vorab über das Ausbildungs- und Studienangebot informieren können. Für Fragen rund um das Thema Registrierung steht Herr Michael Oeter unter der Rufnummer 0331 2786 433 zur Verfügung. Außerdem erhalten alle angemeldeten Aussteller eine kleine Arbeitshilfe, so dass am Messetag alles reibungslos klappt“ so René Georgius, Regional Center OPR IHK Potsdam.

Die online-Anmeldung ist über folgenden Link möglich: https://www.mach-es-in-brandenburg.de/fuer-aussteller/aussteller-werden/

Für Kurzentschlossene ist die Registrierung auch noch bis zu einem Tag vor Messestart möglich.

Gerade unsere Handwerksbetriebe, die immer den großen zeitlichen Auswand bei den Präsenzmessen beklagt haben, bekommen hier die gleichen Chancen sich gut darzustellen, wie alle anderen Firmen auch“ so Gunhild Brandenburg von der Kreishandwerkerschaft OPR.

Schülerinnen und Schüler sowie alle Ausbildungsinteressierten aus der Region können sich in den kommenden Wochen immer wieder auf der Messeseite zu neuen Ausstellern und den Ausbildungsangeboten informieren. Es lohnt sich in jedem Fall, immer wieder rein zu schauen, was es Neues gibt.

Am Messetag selbst, heißt es dann chatten was das Zeug hält, Bewerbungsunterlagen übergeben und Vorstellungsgespräche führen. Das ist zu Hause mit dem PC, übers Tablet aber auch mit dem Smartphone von unterwegs möglich.